Bonn, 07. Februar - Schön, wenn es beim KFC Uerdingen wieder etwas zu feiern gibt: Mit dem 1:0 beim FC Bayern II beendete der KFC seine fast dreiwöchige sportliche Abstinenz, die im Klub von viel Unruhe begleitet war. Dass Stefan Krämer seinen 100. Sieg als Trainer feierte, war deshalb in München nicht zu erwarten. "Es gibt im Moment viele Dinge bei uns, die nix mit Profi-Fußball zu tun haben", so Krämer bei MagentaSport, "Die Mannschaft ist gut genug, dass wir die Liga halten können, trotz des ganzen Theaters drumherum." Der SV Wehen Wiesbaden marschiert nach einem 3:1 gegen Türkgücü München wieder Richtung Aufstiegsplätze. "Der größte Entwicklungsschritt ist unsere Breite. Jeder, der von der Bank kommt, trifft", erklärte Trainer Rüdiger Rehm. Die Konkurrenz wird es vernommen haben.

Nachfolgend die Stimmen zu den Sonntagsspielen - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Der 23. Spieltag wird am Montag von der Partie Saarbrücken gegen Duisburg abgeschlossen - ab 18.45 Uhr live bei MagentaSport.

FC Bayern München II - KFC Uerdingen 0:1 - EC-Karte von Krämer ist fällig!

Stefan Krämer hat aktuell einen der schwierigsten Jobs der Liga - es geht um die Zukunft des Klubs, die letzte Partie war am 17. Januar, die Vorbereitung auf das Spiel in München sah so aus:
raus aus der vierzehntägigen Quarantäne und ab aufs Spielfeld. Die Heimspiele werden künftig im 180 Kilometer entfernten Lotte ausgetragen. "Das ist so semi. Aber es gibt im Moment viele Dinge bei uns, die nix mit Profi-Fußball zu tun haben. Wir dürfen aber daraus keine Alibis konstruieren. Die Mannschaft ist gut genug, dass wir die Liga halten können, trotz des ganzen Theaters drumherum."

Krämer zum potenziellen, neuen Investor aus Armenien: "Ich habe mit den Leuten noch nicht gesprochen, keine Ahnung, was da nun die Zielsetzung ist. Aber erst mal ist es positiv, denn es gibt dem Klub eine Perspektive." Krämer hatte vor dem Spiel 99 Siege.

Der FC Bayern spielte zuletzt am 22. Januar, vielleicht lief deshalb nicht viel rund. FCB-Trainer Holger Seitz: "Wir haben das Spiel verloren und das haben wir uns selbst zuzuschreiben. Uerdingen hat das Spiel gewonnen. Aber das lag sehr, sehr viel daran, dass wir aus den Chancen, die sich für uns ergeben haben, kein Tor erzielt haben."

Uerdingens Mike Feigenspan, Torschütze zum 1:0: "Für uns war es nach den schwierigen Wochen einfach wichtig, ein Ausrufezeichen zu setzen." Zum 100. Sieg von Stefan Krämer: "In der Halbzeitansprache hieß es, dass die EC-Karte mal aus der Tasche fliegt. Vielleicht wird´s auch so kommen."

SV Wehen Wiesbaden - Türkgücü München 3:1 - Die Reservebank ist eine Bank!

Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm, mit dem zweiten Sieg in Folge und nur noch drei Punkten Abstand auf die Aufstiegsplätze - es zeigt sich eine gute Entwicklung des Teams, die wichtigsten Pluspunkte aktuell:
"Die Gier und die Besessenheit, den Gegner über 90 Minuten zu bearbeiten. Der größte Entwicklungsschritt ist unsere Breite. Jeder, der von der Bank kommt, trifft. Das ist ein super Gefühl für den Trainer."

Philip Tietz glaubt, sein Team gewinne die Spiele auch über die Bank: "Der Kader ist weit bestückt, da kommt eine Super-Qualität nach. Wir haben keinen Deut nachgelassen, auch nach dem 1:1 die Köpfe nicht hängen lassen." Zu seinem starken 1:0 aus fast 25 Metern: "Ja, war ein schönes Tor. Das übe ich immer nach dem Training mit unserem dritten Torhüter. Also danke auch an ihn."

Türkgücü-Trainer Alexander Schmidt: "Wir haben einfach zu viel zugelassen, waren nicht so griffig und aggressiv in den Zweikämpfen. Vor der Abwehr haben unsere Position nicht so gehalten, wie ich mir das vorgestellt hatte. Der Punkt war, das wir nach dem 1:1 die entscheidenden Zweikämpfe nicht gewonnen haben."

Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport
Montag, 08.02.2021

Ab 18.45 Uhr: 1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg
Nachholspiele
Dienstag, 09.02.2021

Ab 18.45 Uhr: VfB Lübeck - FC Hansa Rostock
Mittwoch, 10.02.2021
Ab 18.45 Uhr: SG Dynamo Dresden - SV Wehen Wiesbaden, FC Bayern München II - FSV Zwickau

Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de