Bonn, 05. Februar - Historischer fünfter Sieg in Folge für Rostock im Profi-Fußball und das nach einer großen Aufholjagd gegen den SC Verl: Hansa liegt 0:2 zur Pause zurück, gewinnt noch 3:2 in der 94. Minute, klettert auf den 2. Platz. "Ach, das ist nur eine Statistik. Das bedeutet mir nicht so viel. Wichtig ist, dass wir richtig gut im Rennen sind", erklärte Trainer Jens Härtel, der ein "wildes Spiel" ausgemacht hatte. Am Samstag im Fokus: das Derby Mannheim gegen Lautern. Außerdem: der abstiegsbedrohte 1. FC Magdeburg empfängt Spitzenreiter Dynamo Dresden.

Nachfolgend die Zitate vom Freitagspiel Hansa Rostock gegen den SC Verl - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport angeben. MagentaSport zeigt alle Partien der 3. Liga live, am Samstag zudem als Einzelspiel oder in der Konferenz. Die Begegnung VfB Lübeck gegen den TSV 1860 München wurde abgesagt.

FC Hansa Rostock - SC Verl 3:2
Hansa-Trainer Jens Härtel will von Statistiken nicht viel wissen - Hansa gewinnt erstmals fünf Spiele im Profi-Fußball am Stück! "Ach, das ist nur eine Statistik. Das bedeutet mir nicht so viel. Wichtig ist, dass wir richtig gut im Rennen sind!" Jens Härtel auf die Frage, wie viele Nerven er bei dem Spielverlauf gelassen habe: "Pfff (atmet aus).. Ja schon einige. Das war ein wildes Spiel und endlich mal mit einem Ausgang in der Nachspielzeit, dass wir so ein Spiel gedreht haben. Das hat uns ja im gesamten letzten Jahr gefehlt. In diesem Jahr sind wir in der, nochmals zuzuschlagen. Es hätte auch noch in die andere Richtung kippen können. Hinten raus war´s vogelwild." Härtel und wie das Spiel nach der Pause gedreht wurde: "Auf jeden Fall durch die 4 Wechsel, die neue Energie gebracht haben...Wir sind heute der glückliche, aber nicht unverdiente Sieger."

"Ausgerechnet": Neuzugang Philip Türpitz erzielte in der 94 Minuten das 3:2, sein Eindruck vom Debüt: "Das war ein Einstand nach Maß, denke ich. Aber das Tor ist auch nur entstanden nach einer extrem guten Mannschaftsleistung. Das schafft nicht jede Mannschaft. So ein 0:2 wegzustecken, aus der Pause zu kommen und das Spiel noch zu drehen.

Verls Trainer Guerino Capretti: "Wir wussten, dass der Gegner früh attackiert. Wir hatten dafür auch über spielerische Lösungen gesprochen, haben aber kaum spielerische Lösungen auf den Platz gebracht, stattdessen lange Bälle gespielt. Es wurde ein offener Schlagabtausch. Ich hatte schon nach dem Spiel in Zwickau gesagt, wenn wir uns auf so ein Spiel einlassen, dann haben wir keine Chance. Dann bringen wir keine gute Leistung, das ist nicht unser Spiel. Dass wir in der Nachspielzeit noch das 2:3 kassieren - ja, das ist bitter. Es wäre heute nach der Leistung aber auch kein Punkt verdient gewesen."

Das Derby Waldhof Mannheim gegen 1. FC Kaiserslautern hat auch unsere neue Reihe "Top-Thema 3. Liga" mit Christian Strassburger und Alexander Klich beschäftigt. Das Gespräch mit Lauterns Kapitän Jean Zimmer gibt es hier: www.youtube.com/watch?v=BJLitUemgpU

Die 3. Liga bei MagentaSport - alle Spiele LIVE 23. Spieltag

Samstag, 06.02.2021
Ab 13.45 Uhr live als Einzelspiel und in der Konferenz: SV Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern, SV Meppen - SpVgg Unterhaching, FC Ingolstadt - Viktoria Köln, FSV Zwickau - Hallescher FC, 1. FC Magdeburg - SG Dynamo Dresden

Sonntag, 07.02.2021
Ab 12.45 Uhr: FC Bayern München II - KFC Uerdingen 05
Ab 13.45 Uhr: SV Wehen Wiesbaden - Türkgücü München

Montag, 08.02.2021
Ab 18.45 Uhr: 1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg

Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de