• "Leidenschaft" als zentraler Markenkern
  • Frisches Erscheinungsbild für positiven Image-Transfer
  • Starker Mix aus Farbe und Gestaltung

    KÖLN, 13. April - Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) geht mit einem neuen Erscheinungsbild in die kommende Spielzeit. "Wir wollen den Eishockeysport neu positionieren, dazu gehört auch ein dynamischer, klarer Markenauftritt", erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Eingesetzt wird das neue DEL-Logo erstmals in der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft ab kommendem Freitag zwischen den Grizzly Adams Wolfsburg und den Eisbären Berlin (19.35 Uhr, live auf Sky).

    Entwickelt wurde der neue Markenauftritt von der Kölner Kreativ-Agentur buergerclever. Gernot Tripcke: "Wichtig war, grundlegend zu definieren, was den Eishockeysport überhaupt ausmacht." Demnach fungiert im neuen Auftritt "Leidenschaft" als zentrales und alles verbindendes Element. Passend dazu wurde Rot als eine der stärksten Signalfarben überhaupt und als optischer Träger für das Logo, das einem stilisierten Eishockey-Spielfeld nachempfunden ist, gewählt.

    Entstanden ist ein aufmerksamkeitsstarker Mix aus Farbe und Gestaltung. Konsequenterweise nimmt auch der neue Claim das Thema "Leidenschaft" auf. Aus den drei Buchstaben DEL wird "Die eiskalte Leidenschaft" abgeleitet. Das neue Corporate Design der DEL wird ab der kommenden Spielzeit auf sämtlichen Werbeträgern und -plattformen - vom Trikot bis hin zum Untereis - zu sehen sein. Gernot Tripcke: "Wir wollen einen positiven Imagetransfer durch ein dynamisches und zeitgerechtes Erscheinungsbild schaffen. Dazu wird der neue Auftritt beitragen."

    Neu ist auch ein 3D-Imagetrailer, der den Markenkern und den Claim "Die eiskalte Leidenschaft" optisch sehr emotional darstellt: Aus dem Kampf zwischen Eis und Feuer entsteht in einem dynamischen Prozess das neue DEL-Logo. Dieser Trailer wird sowohl auf den Videowürfeln der Arenen als auch in Web und TV zu sehen sein.

    + + +

    Gernot Tripcke: "Imagetransfer durch frisches Erscheinungsbild"

    Herr Tripcke, die DEL hat sich einen neuen Markenauftritt gegeben. Wann kommt er und warum?

    Gernot Tripcke: "Durchgängig eingesetzt auf all unseren Plattformen und in allen Variationen wird das neue Logo zur kommenden Saison. Premiere feiert der neue Auftritt aber schon in der diesjährigen Finalserie ab 15. April 2011! Unser bisheriges Markenbild resultierte noch aus den späten 90er Jahren. Es hat gute Dienste geleistet, war aber einfach nicht mehr zeitgemäß. Zudem hat es nicht das widergespiegelt was Eishockey unserer Meinung ausmacht."


    Nämlich?

    Gernot Tripcke: "In aller erster Linie ist Eishockey Leidenschaft pur! Folgerichtig haben wir dies auch in unseren neuen Claim, der zugleich für DEL steht, eingebracht: Die eiskalte Leidenschaft."


    Warum ausgerechnet Leidenschaft?

    Gernot Tripcke: "Es ging darum, Kernwerte unseres Sports zu definieren. Und das Element, das alles mit einander verbindet, mit dem sich Fans, Spieler und Clubs aber auch Eigentümer und Sponsoren identifizieren, ist die Leidenschaft. Als wir das gemeinsam mit unserer Kreativ-Agentur buergerclever herausgearbeitet hatten, hat sich alles weitere daraus ergeben und sozusagen danach ausgerichtet."


    Auch die Farbgestaltung und die Logo-Form selbst?

    Gernot Tripcke: "Gerade die Farbgestaltung folgt dieser Logik. Denn keine andere Farbe als Rot steht wohl mehr für Leidenschaft. Bei der Logo-Gestaltung haben wir zudem auf die eishockeyspezifische Spielfläche und den integrierten Puck gesetzt. Im Gesamtkontext transportieren Farbe und Form die Leidenschaft und Dynamik, die Eishockey ausmachen, perfekt."


    Welche Ziele verbinden Sie mit dem Relaunch der Marke DEL?

    Gernot Tripcke: "Uns geht es auch darum, einen positiven Imagetransfer durch einen modernes, dynamisches und zeitgerechtes Erscheinungsbild zu erreichen. Wir sind fest davon überzeugt, dass der neue Auftritt daran einen Anteil haben wird."


    Weitere und detaillierte Informationen über Konzeption, Hintergründe und Entwicklung des neuen Markenauftritts sind zu finden auf: www.del.org

    Medienvertreter finden im internen Bereich zusätzliche Infos. Bitte loggen Sie sich ein unter:
    Passwort: presse
    Username: del#press

    Kontakt:
    Alexander Morel
    0221 27270333
    a.morel@del.org