PENNY DEL Live bei MagentaSport

Köln, 27. Februar -
Die Eisbären Berlin verlieren in Bremerhaven mit 3:5 das zweite Spiel in Folge, weil sie sich im zweiten Drittel eine Schwächephase leisteten, mit 1:4 zurücklagen. „Wir haben kleine Fehler gemacht und Bremerhaven hat das eiskalt ausgenutzt“, analysierte Parker Tuomie. Neuen Schwung bringt aktuell Jan Urbas für die Pinguins – seit dem Ende seiner Corona-Pause gewinnt Bremerhaven. „Wir hätten die Spiele auch ohne mich gewonnen“, so Urbas. Straubing feiert in Augsburg den ersten Auswärtstssieg seit einem Jahr.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Freitagsspiele in der PENNY DEL – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Bereits heute geht´s weiter: die Schwenninger Wild Wings spielen ab 17.15 Uhr gegen den ERC Ingolstadt – live bei MagentaSport.

Pinguins Bremerhaven – Eisbären Berlin 5:3
Die Eisbären Berlin verlieren das Spitzenspiel bei den Pinguins Bremerhaven, weil sie im zweiten Drittel nachließen und 1:4 zurücklagen. Auch eine Aufholjagd im letzten Drittel konnte die zweite Niederlage in Folge nicht verhindern. Berlins Parker Tuomie haderte mit der Schwäche-Phase: „Ich glaube, Bremerhaven hat eine sehr gute Mannschaft und auf heimischen Eis spielen die immer sehr gutes Eishockey. Im zweiten Drittel haben wir die kleinen Fehler gemacht und Bremerhaven hat die individuelle Stärke und hat das dann eiskalt ausgenutzt… 3 Tore sind immer schwierig aufzuholen, aber wir haben eine starke Mannschaft. Wir haben immer dran geglaubt und wir haben alles gegeben. Am Ende hat Bremerhaven dann aber verdient das Spiel gewonnen.“
Bremerhavens Erfolgsgarant Jan Urbas, warum es am Ende doch noch spannend wurde: „Wir sind so in das letzte Drittel reingekommen, wie wir wollten, aber mit zunehmender Dauer haben wir uns etwas zurückgezogen und das haben sie ausgenutzt.“ Seit Jan Urbas wieder spielt, gewinnt Bremerhaven: „Ich denke nicht, dass es nur an mir liegt… Wir hätten die Spiele auch ohne mich gewonnen. Ich bin froh, dass ich zurück bin und es ist schön, dass wir eine Siegesserie starten konnten.“

Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch vor dem Spiel: „Wir müssen aufpassen. Wir haben in Berlin zwei Mal gespielt und auch zweimal gut gespielt. Beim ersten Mal glaube ich ausgeglichen und beim zweiten Mal vielleicht einen Tick besser. Aber Berlin hat da gezeigt, dass sie nicht nur eine gute Mannschaft sind, sondern auch eine sehr clevere Mannschaft… Genauso müssen wir heute spielen.“

Berlins Frank Hördler nach einem enttäuschenden zweiten Drittel und einem 1:4-Rückstand: „Bremerhaven hat das sehr gut gemacht. Sie haben sehr diszipliniert gespielt und wir eben nicht so. Das wurde knallhart bestraft… Wir haben im Allgemeinen ein bisschen vorsichtiger agiert und das kann man nicht machen. Bremerhaven nutzt das sofort aus.“

Augsburger Panther – Straubing Tigers 3:6
Straubing gewinnt ein wildes Scheibenschießen und bewahrt die Hoffnung auf einen Platz in den Playoffs. Es war der erste Auswärtssieg für die Tigers seit dem 06.02.2020 in München.
Augsburgs Trainer Tray Tuomie: „Wir haben super angefangen… Im Endeffekt waren es dann 3 Turnovers… Da spielst du eigentlich wirklich gut und auf einmal steht es 3:2 für den Gegner. Da haben wir unser Spiel ein bisschen verloren. Nichtsdestotrotz fand ich, dass wir die letzten 20 Minuten nicht aufgegeben haben… Wir holen unseren Torwart raus und in dem Moment schießen die das Tor. Leider, aber das ist Eishockey.“
Straubings Nickolas Latta nach dem ersten Auswärtssieg seit über einem Jahr: „Da fällt sehr viel vom Rücken ab. Wir haben jetzt länger gekämpft und jetzt sind wir natürlich glücklich, dass wir auswärts die Punkte geholt haben… Wir haben uns einen anderen Start vorgestellt, aber das 1:2 war ein wichtiges Tor. Wir haben nicht aufgehört zu kämpfen und haben ein gutes Spiel gemacht und am Ende verdient die 3 Punkte geholt.“


Der 22. Spieltag der PENNY DEL Live bei MagentaSport


Samstag, 27.02.2021
Ab 17.15 Uhr: Schwenninger Wild Wings – ERC Ingolstadt

Sonntag, 28.02.2021
Ab 14.15 Uhr: EHC Red Bull München – Straubing Tigers
Ab 16.45 Uhr: Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG
Ab 19.15 Uhr: Kölner Haie – Krefeld Pinguine

Montag, 01.03.2021
Ab 18.15 Uhr: Iserlohn Roosters – Pinguins Bremerhaven
Ab 20.15 Uhr: Eisbären Berlin – Grizzlys Wolfsburg


Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de