• Arminia-Coach Kramer glücklich: "Mannschaft hat extrem viel richtig gemacht" -
  • Leverkusens Tah hadert mit Chancenverwertung: "Haben uns verunsichern lassen"
  • DAZN-Experte Sebastian Kneißl: "Leverkusen hat keine Lösungen gefunden"

    Berlin/ München, 14. März 2021
    - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen der Partie Bayer 04 Leverkusen gegen Arminia Bielefeld (1:2) - das Sonntagsspiel am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.

    Frank Kramer (Trainer Arminia Bielefeld): "Ich bin total glücklich für die Mannschaft, weil sie sich für den wahnsinnigen Aufwand belohnt hat. Ich muss sagen, dass die Mannschaft extrem viel richtig gemacht hat gegen einen guten Gegner. Das kann man glaube ich schon als verdient bezeichnen. Die Leidenschaft, die wir reingepackt haben, gilt es hervorzuheben. Die mannschaftliche Geschlossenheit, aber auch immer den Ansatz, gut Fußball zu spielen und schnell zum gegnerischen Tor zu kommen. Natürlich gehört da auch dazu, präzise und sauber zu verteidigen. Das haben wir gemacht. Der Sieg ist ganz klar der Mannschaft zuzuschreiben."

    Stefan Ortega(Torhüter Arminia Bielefeld): "Es ist pure Erleichterung, endlich mal wieder gewonnen zu haben. Nach der ganzen Scheiße, die wir die letzten Wochen gespielt haben und was wir an Punkte geholt haben, ist das erstmal extreme Freude. Ich glaube, dass wir es aufgrund der ersten Halbzeit wirklich verdient haben. Klar hatte Leverkusen mehr vom Ball, aber wir sind gut angelaufen, hatten gute Ballgewinne und gefährliche Aktionen nach vorne. Alles kann man dann auch nicht verteidigen. Im Großen und Ganzen war das ein verdienter Sieg."

    Masaya Okugawa (Torschütze Arminia Bielefeld): "Mein erstes Bundesligator für den Sieg, das ist super. Wir haben viel verloren in letzter Zeit, das ist schwierig. Man muss immer zusammen laufen, kämpfen... Der Sieg ist wichtig."

    Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir haben es nicht geschafft, zurückzukommen und unsere Chancen zu nutzen, die definitiv da waren. Das war dann nicht überzeugend genug. Wir haben uns nach dem ersten Tor schon ein bisschen verunsichern lassen, was überhaupt nicht nötig war. Wir haben dann wieder besser ins Spiel gefunden und uns die Möglichkeiten herausgespielt. Wir haben es trotzdem alle versucht."

    ... zur aktuellen Tabellensituation: "Aktuell ist es schwierig, wir wollen oben dran bleiben. Das war immer unser Anspruch und ist auch immer noch unser Anspruch. Das sollte auch genauso belieben. Da reicht es nicht, wenn wir dann dieses Spiel verlieren."

    Nadiem Amiri (Bayer 04 Leverkusen): "Am Ende bekommen wir wieder zu einfache Gegentore. Wir haben nicht so viele Lösung gehabt. Trotzdem, vor allem am Anfang, hatten wir viele Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Das passt zu unserer Situation in dieser Rückrunde. Mir fehlen ein bisschen die Worte. Vom Gefühl hatten wir das Spiel im Griff, dann bekommen wir zwei unnötige Tore. Wir hatten genug Chancen und machen kein Tor. Die Bielefelder haben das gut gemacht. Es ist wie in jedem Spiel von uns: Wir haben Ballbesitz, viele Chancen, machen die nicht rein und bekommen Gegentore. Dann sieht jedes Spiel gleich aus."

    DAZN-Experte Sebastian Kneißl ...

    ... zum Spiel:
    "Bielefeld hat sich belohnt. Man muss schauen, dass die Defensive steht, man wenig Gegentore bekommt und dann muss man zum Schluss Tore erzielen. Das ist gut aufgegangen. Ich mag, wie stark Bielefeld gerade in der zweiten Halbzeit immer wieder gearbeitet hat. Ortega war dabei ein ganz wichtiger Faktor. Von Leverkusen war es mir insgesamt viel zu wenig. Sie haben keine Lösungen gefunden. Die Mannschaft hat ordentlichen Fußball gespielt, aber ist zu selten in die Abschlusssituationen gekommen.

    ... über die Entwicklung unter Arminia-Trainer Frank Kramer (vor dem Spiel): "Bielefeld ist deutlich flexibler geworden im Offensivspiel. Sie versuchen, schneller anzulaufen und haben eine andere Präsenz. Und sie haben umgestellt. Sie versuchen seitdem, kompakter zu sein - auch im Mittelfeld - und schneller nach vorne zu kommen."

    PR DAZN DACH:
    E-Mail: pr-dach@dazn.com
    Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/