• Gerechtes Unentschieden, das keinem wirklich nutzt

    Bonn, 12. März -
    Kein Sieger im Keller-Duell und ein 1:1, das weder Uerdingen (Tabellensiebzehnter) noch Lübeck (Letzter) wirklich nutzt. Für Uerdingen war´s der erste Punkt nach vier Spielen. MagentaSport-Experte Rudi Bommer sah ein ansprechendes Keller-Duell: "Es war schon wichtig für beide Klubs, hier nicht als Verlierer vom Platz zu gehen! "

    Nachfolgend die wichtigsten Aussagen zum Freitagsspiel - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Die Top-Spiele Kaiserslautern gegen Zwickau sowie Dresden gegen Saarbrücken stehen am Samstag im Fokus. Dazu die Partie Viktoria Köln gegen MSV Duisburg - die emotionale Rückkehr von Pavel Dotchev nach Köln. Das Intervier mit dem MSV-Coach in der Reihe "3. Liga Top-Thema" gibt´s hier: www.youtube.com/watch?v=TqfSaBnvoLw

    MagentaSport zeigt alle Partien der 3. Liga live - am Samstag ab 13.45 Uhr live als Einzelspiel oder in der Konferenz abrufbar.

    KFC Uerdingen - VfB Lübeck 1:1

    Uerdingens Trainer Stefan Krämer: "Ich hätte mir mehr Sicherheit gewünscht durch das frühe Tor. Aber wir haben unsere Linie verloren. Wir haben dann aber das Spiel aus der Hand gegeben. Zu viele leichte Ballverluste, zu viele tiefe Läufe zugelassen. Nach der Halbzeit haben wir ja fast um das 1:1 gebettelt. Hintenraus hatte ich den Eindruck, dass wir ein bisschen mehr im Tank haben. Unterm Strich geht das 1:1 in Ordnung."

    Auch in diesem Spiel gab es wieder eine Elfmeter-Situation, die Uerdingen in der 51. Minuten verwehrt blieb: "Einen viel klareren Elfmeter gibt es nicht", meinte Krämer. "Das wäre das 2:0 gewesen, hätte uns geholfen."

    Lübecks Trainer Landerl: "Wir wollten mit etwas mehr Courage spielen. In der ersten Halbzeit hat sich das schon angedeutet. Aber die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit, wie wir da Fußball gespielt haben - da ist mir das Herz aufgegangen. Unser Ziel war, hier drei Punkte mitzunehmen. Das ist uns nicht gelungen. Jetzt müssen wir mit dem Punkt leben. Aber der Auftritt gibt auf jeden Fall viel Mut für die nächsten Aufgaben. Der Punkt, wie er erfightet wurde, das tut auf jeden Fall gut."

    3. Liga live bei MagentaSport 28. Spieltag

    Samstag; 13.03.2021
    Ab 13.45 Uhr als Einzelspiel oder in der Konferenz live abrufbar: Dynamo Dresden - 1. FC Saarbrücken, 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau, Hallescher FC - TSV 1860 München, Viktoria Köln - MSV Duisburg, FC Bayern München II - 1. FC Magdeburg, SV Wehen Wiesbaden - FC Ingolstadt

    Sonntag, 14.03.2021
    Ab 12.45 Uhr: SC Verl - SpVgg. Unterhaching
    Ab 13.45 Uhr: Waldhof Mannheim - SV Meppen

    Montag, 15.03.2021
    Ab 18.45 Uhr: Türkgücü München - Hansa Rostock


    Für weitere Rückfragen / MagentaSport
    Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
    Mob.: +49 170 2268024
    Mail: joerg.krause@thinxpool.de