• Stuttgart-Coach Schweikhart hält an 25-Punkte-Plan fest: "Bevor wir die nicht haben, geben wir kein neues Saisonziel aus"
  • Balingens Schoch restlos bedient: "Mega frustrierend heute"

    Stuttgart, 17. März 2021
    - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie TVB 1898 Stuttgart - HBW Balingen-Weilstetten (27:23).

    Jürgen Schweikardt (Trainer TVB 1898 Stuttgart) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir haben heute ein wirklich gutes Spiel gemacht. Wir waren das ganze Spiel vorne, hatten aber ein bisschen Probleme bei den zweiten Bällen. Das hat Balingen lange im Spiel gehalten. Unser Spiel bei Sieben gegen Sechs war ein Schlüssel und in der zweiten Halbzeit die Verteidigung. Angeführt von Rudi Faluvegi, der das auf der Halbposition sehr, sehr gut gemacht hat. Er hat viel Druck auf den Mittelmann ausgeübt und die einfachen Würfe verhindert. Er und der Rest der Mannschaft haben es hervorragend gemacht."

    ... zur starken Anfangsphase: "Wir haben bis zum 10:6 tatsächlich keine Fehler gemacht. Wenn wir die einfachen Fehler nicht machen, kann das Spiel so aussehen. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit haben wir dann die Fehler gemacht und deswegen bleibt Balingen im Spiel. Es ist aber klar, dass wir so ein Spiel nicht von vorne bis hinten dominieren können. Aber wir konnten dann in der richtigen Phase nochmal zulegen."

    ... zum 5:0-Lauf in der zweiten Halbzeit: "Das war die entscheidende Phase und hinten gut verteidigt mit zwei Steals von Patrick Zieker. Das war das Momentum für uns."

    ... zum Saisonziel: "Wir haben gesagt, dass man mit 25 Punkten nicht absteigt, da fehlen uns noch vier. Bevor wir die nicht haben, geben wir kein neues Saisonziel aus."

    Primoz Prost (Torhüter TVB 1898 Stuttgart) ...

    ... zum Spiel:
    "Es war ein sehr wichtiger Sieg für uns. In der ersten Halbzeit hatten wir ein paar Probleme mit Würfen aus neun Metern. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir es viel besser gemacht und sind alle zufrieden mit den zwei Punkten."

    ... auf die Frage, ob ihm Derbys gegen Balingen noch mehr liegen: "Die Jungs haben schon alle Späße gemacht, dass ich immer gut spiele gegen Balingen. Ich freue mich, dass es heute wieder geklappt hat. "

    ... auf die Frage, wie er sich als zweiter Keeper hinter Jogi Bitter vorbereitet: "Ich trainiere die ganze Zeit ganz normal. Als klar war, dass Jogi heute nicht spielen kann, habe ich mich noch mehr fokussiert."

    ... zum Saisonziel: "Wir müssen von Spiel zu Spiel weiterschauen. Das, was wir heute gemacht haben oder auch schon gegen Leipzig, muss unser Anspruch sein. Und nicht so, wie wir gegen Coburg oder andere Mannschaften gespielt haben. Wenn wir so weiterspielen, brauchen wir keine Angst haben, abzusteigen."

    Jona Schoch (HBW Balingen-Weilstetten) ...

    ... zur Niederlage:
    "Wir sind richtig enttäuscht heute. Wir haben nicht die Leistung gezeigt, die wir uns vorgenommen haben. Wir haben viele Chancen nicht genutzt, sind einfach nicht an unser Niveau herangekommen. Wir hatten heute eine richtig gute Chance, Punkte zu holen. Die haben wir einfach nicht genutzt. Wir haben innerhalb von fünf Minuten das Spiel ganz schnell weggeschmissen und kommen dann nicht mehr ran."

    ... zu den Gründen für den Einbruch nach dem 19:19: "Wir waren bis dahin dran. Dann werfen wir einen Pass zum Gegner, werden sehr hektisch und treffen einfach nicht mehr die richtigen Entscheidungen. Mega frustrierend heute."

    ... auf die Frage, ob man im Derby gegen Stuttgart lieber gewinnt: "Es war ein extrem wichtiges Spiel. Es ist egal, ob es ein Derby ist oder nicht. Natürlich hätten wir heute gerne gewonnen. Es ist einfach nur bitter."

    ... zu den Chancen im Abstiegskampf: "Wir schauen von Spiel zu Spiel. Das ist zwar eine Floskel, aber es ist wirklich so. Wir brauchen jeden Punkt, um ein kleines Polster aufzubauen. Es bleibt bis zum letzten Spieltag extrem spannend."

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/lw
    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de