• RB-Sportdirektor Markus Krösche über Sabitzer und Orban: "Haben den Verein geprägt"
  • Arminia-Coach Kramer verärgert über "schnelles Gegentor nach der Pause"
  • DAZN-Experte Sebastian Kneißl: "Für Bielefeld ist das Ergebnis vollkommen in Ordnung"

    Berlin/ München, 19. März 2021
    - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen der Partie Arminia Bielefeld gegen RB Leipzig (0:1) - am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.

    Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir sind zufrieden, dass wir gewonnen haben. Zu Beginn waren wir zu ungeduldig, das Tor hat bewiesen das es so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben. Natürlich war es heute kein Feuerwerk, der Gegner stand dafür aber auch einfach zu tief."

    ... zum kommenden Spiel gegen Bayern: "Es geht jetzt erstmal darum, den anwesenden Spielern etwas Regenerationszeit zu geben. Ich hoffe, dass alle gesund zurückkommen. Wir werden sehen, was Bayern am Samstag macht. Es war wichtig, heute vorzulegen und jetzt warten wir ab. Wir müssen mit Mut in das Spiel gehen, wie im Hinspiel, als wir fast gewonnen haben."

    Frank Kramer (Trainer Arminia Bielefeld) ...

    ... zum Spiel:
    "Das schnelle Gegentor nach der Pause ärgert uns sehr. Einen so leichten Ballverlust darfst du gegen so eine Mannschaft nicht haben. Das macht eine Mannschaft mit soviel Klasse aus. Gegen ein so variables Team musst du auf alles vorbereitet sein."

    ... zum Abstiegsduell mit Mainz: "Wir werden weiter so arbeiten, wie bisher. In allen Bereichen haben wir einiges zu tun und können uns stetig verbessern. Die Dinge, die wir schon gut machen, müssen wir auch verbessern, um dem Gegner etwas mehr wehzutun."

    Markus Krösche (Sportdirektor RB Leipzig) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir haben es unnötig spannend gemacht. In der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel früher entscheiden können, aber Bielefeld hat leidenschaftlich verteidigt. Über 90 Minuten haben wir das Spiel allerdings verdient gewonnen."

    ... zur Vertragssituation von Marcel Sabitzer und Willi Orban: "Wir befinden uns mit beiden Spielern in Gesprächen. In der vergangenen Woche ist ein falscher Eindruck entstanden. Das sind Jungs, die über Jahre den Verein geprägt haben und Geschichte hier geschrieben haben. Wir werden mit beiden die Gespräche fortführen."

    ... zum Meisterschaftskampf: "Wir haben unsere Aufgabe erfüllt und können gucken, was die Bayern machen. Wichtig ist, dass wir uns auf uns konzentrieren, denn alles andere können wir sowieso nicht kontrollieren."

    Marcel Sabitzer (Torschütze & Kapitän RB Leipzig) ...

    ... zum Spiel:
    "Die Platzverhältnisse waren nicht optimal, aber wir haben das gut gelöst. Unser Konzept haben wir nicht immer umgesetzt, wir haben uns aber vorgenommen, das Spiel zu gewinnen und das haben wir geschafft."

    ... zum Meisterschaftskampf: "Wenn du freitags spielst, ist es wichtig zu gewinnen, um Druck auf die Konkurrenz auszuüben. Das ist uns gelungen."

    Arne Maier (Arminia Bielefeld): "Wir haben leider 0:1 verloren. Es war ein laufintensives Spiel, in dem jeder alles gegeben hat. Leipzig ist eine der besten Mannschaften der Liga, wir wussten was auf uns zukommt. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Zukunft und das nächste Spiel."

    Willi Orban (RB Leipzig: "Arminia stand sehr tief, sie mussten viel investieren und daher wussten wir, dass in der zweiten Hälfte mehr Räume zur Verfügung stehen würden. Die haben wir dann auch genutzt."

    DAZN-Experte Sebastian Kneißl

    ... zum Spiel:
    "Für Bielefeld ist das Ergebnis vollkommen in Ordnung. Besonders, weil sie in der ersten Halbzeit ordentlich verteidigt haben. In der zweiten Hälfte haben sie ein wenig auf dünnem Eis verteidigt, was RB allerdings nicht konsequent ausgenutzt hat."

    ... zur defensiven Stärke Leipzigs(vor dem Spiel): "Sie lassen wenig Chance zu. Sie haben immer genügend Spieler zwischen Ball und Tor und haben einen Torhüter, der den einen oder anderen Ball dazu noch hält."

    PR DAZN DACH:
    E-Mail: pr-dach@dazn.com
    Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/