Adler beim 0:5 in Bremerhaven gerupft: "Einfach schlecht gespielt!"

Bonn, 24. März 2021
- 0:5 in Bremerhaven - das ist mal eine saftige Abreibung für den Titel-Favoriten Mannheim. Stefan Loibl war schon nach dem 2. Drittel bedient: "Wir spielen einfach schlecht, das ist nicht unser Eishockey." Bremerhavens Goalie Maxwell Brandon attestierte seinen Pinguins einen "der besten Auftritte" bislang. Mannheim spielt am Donnerstag schon wieder in Wolfsburg (20.15 Uhr live bei MagentaSport). Auch der andere große Titelfavorit unterlag. Die Eisbären Berlin verloren in Ingolstadt mit 3:4. "Gegen so eine starke Mannschaft muss man einfach defensiv besser sein", bilanzierte Berlins Parker Tuomie. Kündigt da ein deutscher Top-Spieler seinen Wunsch an, in die PENNY DEL zurückkehren zu wollen? Korbinian Holzer hat sein Russland-Abenteuer fast beendet, in der neuen Podcast-Folge "Die Eishockey Show" sagt der Münchner: "Die DEL ist immer eine Option!"

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Mittwochspiele - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Donnerstag live ab 18.15 Uhr: Kölner Haie - Nürnberg Ice Tigers, Krefeld Pinguine - Straubing Tigers, ab 20.15 Uhr: Grizzlys Wolfsburg - Adler Mannheim. Am Freitag kehrt die MagentaSport-Konferenz ab 19.15 Uhr erstmals wieder zurück: mit den Spielen Berlin - Ingolstadt, Düsseldorf - Nürnberg, Iserlohn - Augsburg, Bremerhaven - Schwenningen. MagentaSport zeigt alle Spiele live.

Die neue Podcast-Folge Die Eishockey Show liegt vor: Holzer vor DEL-Rückkehr?

Ein bekannter Eishockey-Profi hat sich in dieser Woche über den Sieg des TSV 1860 München gegen Dynamo Dresden in der 3.Liga besonders gefreut: Korbinian Holzer, eingefleischter Löwen-Fan. Zuletzt hat Holzer in der russischen Top-Liga KHL bei Jekaterinburg gespielt. Und was kommt jetzt, nach fast 11 Jahren in der NHL, AHL und KHL? "Die DEL ist immer eine Option", sagt der 33-jährige Verteidiger. Klingt wie der Wunsch nach Rückkehr. Holzers Vergleich zwischen der russischen und amerikanischen Elite-Klassen. "Russland ist im Vergleich zur NHL ... bequemer!"

Zwischen "Borschtsch und Weißworscht" - Korbinian Holzer im Gespräch mit Sascha Bandermann, Basti Schwele und Rick Goldmann über seine neuen DEL-Ambitionen und die große Fußball-Liebe: TSV 1860 München. Hier gerne vorab reinhören: https://thinxpool.files.com/f/18e529f71bd42985

ERC Ingolstadt - Eisbären Berlin 4:3

Ingolstadt Goalie Michael Garteig hatte einen erheblichen Anteil am Sieg über die Eisbären, es war der 9. Heimsieg im 14. Heimspiel: "Ich weiß nicht. Die letzten Spiele waren nicht unsere besten. Heute haben wir richtig gut gespielt. Es gab eine gute Balance zwischen Verteidigung und Angriff. Das hat meinen Job leicht gemacht."

Berlins Parker Tuomie zum 3:4: "Natürlich ist das kein schönes Gefühl. Aber Ingolstadt ist eine starke Mannschaft. Wir wussten, dass sie sehr viel Feuerpower haben, gute Verteidiger und schnelle Spieler sowieso. Wir waren vorbereitet, aber Ingolstadt hat das einfach besser gemacht und damit verdient gewonnen... Gegen so eine starke Mannschaft muss man einfach defensiv besser sein. Wir müssen jetzt in 2 Tagen einfach einen besseren Job machen, um Mathias (Niederberger) besser zu helfen."

Zurück an alter Stätte, alte Kumpels treffen - aber Berlins Kristopher Foucault war beim Stand von 1:3 nach dem 2. Drittel nicht wirklich selig: "Ich habe mich mit einigen unterhalten. Aber im Spiel waren wir keine Freunde mehr."

Pinguins Bremerhaven - Adler Mannheim 5:0

Bremerhavens Goalie Brandon Maxwell bleibt während des Spiels cool und danach gelassen: "Das war eine starke Teamleistung. Wir haben an unserem System festgehalten, jeder hat hart gearbeitet. Das war einer unserer besten Auftritte heute."

Mannheims Felix Schütz nach dem 0:5: "Eigentlich war das nicht so eine klare Sache, für den, der das Spiel gesehen hat. Wir sind eigentlich gut rausgekommen. Wir hatten gleich gute Chancen, ich selber 2 Hundertprozentige. 5:0, ja hintenraus war's eine klare Sache. Bremerhaven hat das nach dem Powerplay-Tor ganz gut gemacht, das 2:0 und 3:0 gut verteidigt. Wir sind einfach nicht mehr rangekommen... Wir haben die letzten 3 Monaten super Eishockey gespielt. Da müssen wir jetzt positiv bleiben. Morgen geht's gleich weiter nach Wolfsburg."

Mannheims Stefan Loibl war beim Stand von 0:3 nach dem 2. Drittel sehr kritisch: "Wir spielen einfach schlecht, das ist nicht unser Eishockey. Allgemein stimmt unsere Aufteilung hinten überhaupt nicht. Jetzt müssen wir im letzten Drittel schauen, dass wir wieder zu unserem Eishockey kommen."

Die PENNY DEL Live bei MagentaSport

Donnerstag, 25.03.2021

Ab 18.15 Uhr: Kölner Haie - Nürnberg Ice Tigers, Krefeld Pinguine - Straubing Tigers
Ab 20.15 Uhr: Grizzlys Wolfsburg - Adler Mannheim

Freitag, 26.03.2021
Ab 19.15 Uhr als Einzelspiele und erstmals wieder in der MagentaSport-Konferenz: Eisbären Berlin - ERC Ingolstadt, Düsseldorfer EG - Nürnberg Ice Tigers, Iserlohn Roosters - Augsburger Panther, Pinguins Bremerhaven - Schwenninger Wild Wings

Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de