• BHC-Torwart Mrkva: "Wiedergutmachung zu 100 Prozent gelungen"
  • Stefan Kretzschmar über schwächelnde Füchse: "Vielleicht sind wir noch nicht soweit"

    München, 27. März 2021
    - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien Rhein-Neckar Löwen - TSV GWD Minden (29:27), Füchse Berlin - SC DHfK Leipzig (27:28), HC Erlangen - Bergischer HC (20:25).

    Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen) ...

    ... zum Spiel:
    "Es war ein sehr enges Spiel, das bis 30 Sekunden vor Schluss nicht entschieden war. Die Mindener haben in den letzten Wochen gute Leistungen gezeigt, während es bei uns etwas gehakt hat. Daher war zu erwarten, dass es heute eine knappe Partie wird."

    ... über seine Leistung: "Jeder hat mal einen guten Tag. Ich habe versucht, voranzugehen, aber am Wichtigsten ist es, dass wir die zwei Punkte geholt haben. Wir haben nicht brilliert, solche Phasen gibt es, und da musst du die Punkte holen."

    Christian Zeitz (TSV GWD Minden) zum Spiel: "Am Donnerstag haben wir erst in Göppingen gespielt und daher war es zum Ende des Spiels schwierig, die nötige Energie aufzubringen. Die Chance für einen Punkt war da, jedoch fehlte die Cleverness. Es war keine Pflicht für uns, hier zu gewinnen. Die Punkte holen wir woanders. An die Leistung von heute gilt es anzuknüpfen."

    Jaron Siewert (Trainer Füchse Berlin) ...

    ... zum Spiel:
    "Es herrscht natürlich große Enttäuschung nach einem solchen Spiel. Unterm Strich muss man sagen, dass wir viel zu spät angefangen haben, das kämpferische Niveau Leipzigs zu kontern. Später funktionierte vieles, wir hatten sie am Rande einer Niederlage. Die entscheidenden Chancen machen wir nicht rein und dann ist es bitter, leer rauszugehen."

    ... zur sportlichen Lage: "Wir haben in der Bundesliga nicht die Ergebnisse geliefert, die wir uns vorgenommen haben. So ein Spiel wie gegen Leipzig müssen wir gewinnen und dafür übernehme ich als Trainer die Verantwortung. Mit Blick auf die kommenden Wochen müssen wir Punkte liefern, damit wir den Anschluss an die Top Fünf nicht verlieren."

    Stefan Kretzschmar (Vorstand Sport Füchse Berlin) zur Schwächephase der Füchse (vor dem Spiel): "Ende letzten Jahres hat man uns noch als Überraschungsmannschaft dargestellt. Jetzt hatten wir eine Phase, wo wir gegen die Topmannschaften spielen mussten und nicht ebenbürtig waren. Daher müssen wir schlussfolgern, dass wir vielleicht noch nicht soweit sind.

    Joel Birlehm (Torwart SC DHfK Leipzig) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir haben einen wahnsinnigen Kampf auf die Platte gebracht. Im Vorfeld war bereits klar, dass wir eine dünne Personaldecke haben würden. Jeder Einzelne hat das wettgemacht. Die Unterstützung von der Bank war super. Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir uns durch eine schwere Phase gekämpft, bevor wir am Ende einen super kämpferischen Geist gezeigt haben. Für solche Situationen spiele ich Handball."

    ... zu seiner Leistung: "Priorität für mich ist, dass wir das Spiel gewinnen. Ich habe mich gut vorbereitet. Während ich in der ersten Hälfte ein gutes Händchen hatte, haben die Berliner im zweiten Durchgang gute Anpassungen gemacht und dann kommt so ein 8:0-Lauf zustande."

    Michael Haas (Trainer HC Erlangen) ...

    ... zum Spiel:
    "Die Niederlage war heute verdient. Es ist passiert, was wir eigentlich verhindern wollten. Über Ursachen muss nicht lange geredet werden - wir haben es nicht geschafft, Tore zu werfen. Mit unserem Angriff nur 20 Treffer zu erzielen, passiert uns nicht häufig. Zu viele Leute hatten heute nicht ihren besten Tag. Kombiniert mit vielen technischen Fehlern wird es schwer, einen Sieg einzufahren."

    ... zu dem verletzungsbedingt kleinen Kader: "Wir haben genug Leute, die Tore werfen können. Natürlich können das alle, die heute gefehlt haben, gut. Das lassen wir allerdings nicht als Ausrede dafür gelten, dass wir nur 20 Tore erzielen."

    ... zu der Frage, welche Anpassungen folgen werden: "Der Fokus wird auf dem Angriff liegen. Jeder weiß, dass das nicht unser Standard ist. Es ging um Wurfqualität, man muss nicht das komplette System infrage stellen. Wir müssen besser performen und Donnerstag in Leipzig gewinnen."

    Tomas Mrkva (Torwart Bergischer HC) ...

    ... zum Spiel:
    "Für die enttäuschende letzte Woche wollten wir heute ein wenig Wiedergutmachung liefern. Das ist uns zu 100 Prozent gelungen. Unsere Abwehr musste wieder stabil werden, 20 Gegentore sprechen für sich. Wir haben das heute souverän gemacht und verdient gewonnen."

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/xtg
    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de