München, 11. April 2021 - Ungewohnter Anblick in der Mannschaftskabine des EHC Red Bull München: Zwischen Helmen, Schlägern und Trikots findet sich seit einiger Zeit auch eine originale Kuhglocke. Die Erklärung für den skurrilen Gegenstand. „Unser Spieler des Spiels bekommt direkt nach der Partie in der Kabine die Glocke überreicht. Wer sie sich verdient hat, entscheidet immer derjenige, der sie nach dem vorigen Spiel verliehen bekam. Nach unserem 6:2-Erfolg gegen Bremerhaven ging sie an Comebacker Keith Aulie“, sagt Münchens Angreifer Maximilian Kastner. Das Ritual der teaminternen Wahl ist nicht neu, schon seit mehreren Jahren wird die Auszeichnung nach den Begegnungen innerhalb der Mannschaft vergeben.

Von der Bullenmaske zur Glocke

„Vor der Glocke war es immer die Bullenmaske“, so der 28-Jährige weiter. „Viele Fans kennen sie bestimmt noch. Die Maske hatte einer von uns oft auf dem Kopf, wenn wir nach einem Heimsieg vor unseren Fans die Ehrenrunde gedreht haben.“ Wegen der strengen Hygienevorgaben aufgrund der Corona-Pandemie musste die Maske der Kuhglocke weichen.

„Super Stimmung in der Mannschaft“

„Die Idee ist einfach cool. Der beste Spieler wird nochmal ausgezeichnet. Wenn das vom Team intern kommt, macht das umso mehr Spaß.“ Die Stimmung in der Mannschaft sei nach zuletzt acht Siegen in Folge hervorragend, verrät Kastner. „Wir haben nach der 3:8-Niederlage gegen Iserlohn den Finger in die Wunde gelegt und Details angesprochen. Seither ziehen wir noch mehr an einem Strang. Durch die jüngsten Erfolge ist die Stimmung in der Mannschaft natürlich super.“

„Wir halten das Spiel einfach“

Freude bereitet aktuell auch die neu formierte Sturmreihe mit Kastner, John Peterka und Yasin Ehliz. Die letzten fünf Partien liefen die drei Seite an Seite auf, verstanden sich dabei prächtig und sammelten gemeinsam bereits 13 Treffer. „Wir halten das Spiel einfach und haben uns gesagt, dass wir schnörkellos spielen wollen. Das ist uns in den letzten Begegnungen sehr gut gelungen. Aber wir wollen natürlich weiter an uns arbeiten und es noch besser machen.“ Denn so wäre sichergestellt, dass die Glocke noch das eine oder andere Mal bei Ehliz, Peterka oder Kastner landet.

Hinweis
In der Mediengalerie (https://redbullmuenchen.city-press.com | Passwort: rbmmedia) des EHC Red Bull München finden Sie aktuelle Videos und Fotos der Red Bulls zur freien redaktionellen Verwendung.

Kontakt:  
Emanuel Hugl | Pressesprecher
EHC Red Bull München GmbH
Osterwaldstraße 10 | 80805 München 
phone: + 49 89 3066 910 27 
mobile: +49 177 6867273
fax: + 49 89 3066 910 4 
emanuel.hugl@redbulls.com