• "Ja, leck mich am Arsch! Wenn wir das Ding jetzt nicht ziehen, sind wir selber doof"

    Bonn, 16. April -
    Hansa Rostock übernimmt die Spitze in der 3. Liga nach einem glücklichen 1:0 beim FC Bayern München 2. Ein Arbeitssieg! Erstmals seit dem 1. Spieltag Erster, aber Hansa-Trainer Härtel hält den Ball flach: "Im Moment noch nicht so richtig wichtig." Sein Mittelfeld-Motor Löhmannsröben sieht das anders: "Ja, leck mich am Arsch! Wenn wir das Ding jetzt nicht ziehen, sind wir selber doof. Aber wir müssen genauso weiterarbeiten." Löhmannsröben kämpfte wie das gesamte Team um den Dreier: "Ich glaube, ich habe heute dreimal den Tod auf dem Platz gesehen, weil wir so viel gerannt sind." Das neue FCB-Trainer- Duo Demichelis/Schwarz ist mit 34 Punkten auf Tuchfühlung zur Abstiegszone.

    Nachfolgend die Stimmen zum Freitagsspiel FCB2 gegen Hansa Rostock - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport angeben. Morgen gibt´s 5 Partien ab 13.45 Uhr Samstag live als Einzelspiel und in der Konferenz: darunter Magdeburg gegen Zwickau, Türkgücü gegen TSV 1860 München und Lautern gegen Saarbrücken. Am Sonntag werden gleich 3 Spiele ausgetragen, weil schon am Dienstag und Mittwoch der 33. Spieltag steigt. MagentaSport zeigt die 3. Liga komplett live.

    FC Bayern München2 - Hansa Rostock 0:1

    Danny Schwarz vor dem Spiel:
    "Wir sind beide keine Freunde davon, dauernd vom System zu reden. Wichtig ist eher, die Qualität auf den Platz zu bringen." Nach dem Spiel meinte Schwarz: "Zweite Halbzeit kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Rostock hat dann immer tiefer verteidigt. Letzten Endes hat uns vorne auch die Präzision gefehlt....Mei, es sind junge Kerle. Wir dürfen nicht aufgeben."

    Münchens Sarpreet Singh: "Wir haben die Position im letzten Drittel nicht gut gefunden. Da hat uns der Hunger gefehlt, das Tor zu machen. Letzte Saison konnten wir zeigen, dass wir Fußball spielen können. Aber jetzt müssen wir physisch spielen."

    Hansa-Trainer Jens Härtel: "Das ist eine gute Mannschaft. Bayern hatte schon mehr Spielkontrolle, wir hatten die besseren Chancen. In der 2. Halbzeit - ja, da hatten wir bei dem Lattenschuss Glück und Markus Kolke hält zweimal gut. Klar, das war ein Arbeitssieg, der war hart erarbeitet. Aber das ist in dieser Phase so. So richtig brillant spielt von denen, die oben stehen, niemand. Wir müssen einfach dranbleiben."

    Härtel zur Tabellenführung: "Die ist im Moment noch nicht so richtig wichtig."

    Rostocks Jan Löhmannsröben auf die Frage, ob er, wie Singh lieber auf Englisch antworten wolle: "Ach, ich bin froh, dass ich noch reden kann. Das war ein sehr intensives Spiel. Ich glaube, ich habe heute dreimal den Tod auf dem Platz gesehen, weil wir so viel gerannt sind. Aber das war für uns heute sehr, sehr wichtig. Im Endeffekt haben wir ein 1:0 mal wieder über die Zeit gerettet...Gegen Magdeburg haben wir nicht unser Gesicht gezeigt. Heute haben wir gesagt, müssen wir als Kollektiv arbeiten. Hätten vielleicht das eine oder andere Tor machen können. Ich glaube, wenn ich keinen Fallschirm hinten auf dem Rücken gehabt hätte, mache ich das Ding von Pascal auch rein. Aber heute ist das scheißegal. Wir haben vorgelegt."

    Zur Tabellenführung: "Für die Psyche ist es wichtig, Druck auf die anderen auszuüben. Ja, leck mich Arsch, wenn wir das Ding jetzt nicht ziehen, sind wir selber doof. Aber wir müssen genauso weiterarbeiten."

    Hansa Sportdirektor Martin Pieckenhagen hatte schon vor dem Spiel die Hoffnung: "Da wird eine Reaktion kommen. Ich bin neugierig, was hier passiert."

    3.Liga Top-Thema mit Yannick Deichmann: "Voll konzentriert, voll bei Lübeck, voll bei den Jungs"

    Alexander Klich und Christian Strassburger laden wöchentlich Gäste zum Gespräch bei "3. Liga Top-Thema" ein. Diesmal einen wortgewaltigen Lübecker: Yannick Deichmann. Der 26jährige ist mit 7 Treffern der erfolgreichste VfB-Angreifer, steht in der 4. Saison bei den Norddeutschen unter Vertrag, der allerdings zum Saisonende ausläuft. Sportliche Zukunft also offen. Aber eines weiß Yannick Deichmann genau: "Wir wollen am Ende der Saison feiern und zwar einen riesengroßen Schritt, den wir geschafft haben. Dafür gilt es erstmal, zu arbeiten. Es wäre absolut geil, wenn wir am Ende der Saison nicht nur ein, zwei, sondern 20 Bierchen trinken, wenn wir das große Ziel erreicht haben. Aber das wird harte Arbeit, dementsprechend ist das noch ein Stück!"

    Die komplette Folge "3. Liga Top-Thema" mit Yannick Deichmann gibt es hier: www.youtube.com/watch?v=FXb2wD3nUZM

    Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport - Der 31. Spieltag

    Freitag, 16.04.2021 Ab 18.30 Uhr:


    Samstag, 17.04.2021 Ab 13.45 live als Einzelspiel oder in der Konferenz abrufbar:
    1. FC Magdeburg - FSV Zwickau
    Türkgücü München - TSV 1860 München
    1. FC Kaiserslautern - 1. FC Saarbrücken
    SC Verl - KFC Uerdingen
    Viktoria Köln - Hallescher FC

    Sonntag, 18.04.2021
    Ab 12.45 Uhr: FC Ingolstadt - SV Meppen
    Ab 13.45 Uhr: Waldhof Mannheim - VfB Lübeck
    Ab 14.45 Uhr: SV Wehen Wiesbaden - Spvgg. Unterhaching

    Für weitere Rückfragen / MagentaSport
    Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
    Mob.: +49 170 2268024
    Mail: joerg.krause@thinxpool.de