• e-Sportler der Red Bulls triumphiert zum zweiten Mal in Folge

    Tim Heß, eSportler in den Diensten von Red Bull München, gewinnt zum zweiten Mal in Folge die eDEL. Der 21-Jährige krönt sich damit erneut zum besten NHL21-Gamer im deutschsprachigen Raum. „Ich freue mich extrem, dass ich wieder gewonnen habe“, sagt Heß, der unter seinem Gamertag „Timasy“ bekannt ist.

    Über 2.500 Teilnehmer

    Im Playoff-Finale setzte sich Heß souverän per „Sweep“ mit drei Siegen in der Best-of-Five-Serie gegen seinen Gegner „Keuschemisch“ durch. Genau wie im vergangenen Jahr musste er sich in der gesamten Endrunde nur in einer einzigen Partie geschlagen geben. An der zweiten eDEL-Saison hatten über 2.500 Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Die virtuelle Liga wird durch die PENNY DEL bereitgestellt und bietet den Playstation 4-Gamern eine professionelle eSports Umgebung. Diesjähriger Hauptpreis: ein hochwertiges Gaming-Equipment.

    Titelsammlung erweitert sich

    Zu „Timasy“ Heß‘ größten Erfolgen gehören damit zwei eDEL-Titel (2020, 2021), die Teilnahme bei der IIHF World Fan Championship für Deutschland und der Gewinn des eSpengler Cups im Dezember 2020. Anfang des Jahres verpflichtete Red Bull München den Top-Gamer, der schon seit mehreren Jahren sein Können auf dem höchsten Niveau beweist.

    Kontakt
    Emanuel Hugl | Pressesprecher
    EHC Red Bull München GmbH
    Osterwaldstraße 10 | 80805 München
    phone: + 49 89 3066 910 27
    mobile: +49 177 6867273
    fax: + 49 89 3066 910 4
    emanuel.hugl@redbulls.com
    icehockeyrbm.media@redbulls.com