Köln, 25. Mai 2021 - Aalborg Handbold wird im Kampf um den Finaleinzug beim EHF FINAL4 gegen Paris Saint-Germain antreten, während Rekordmeister Baraa in ihrem Halbfinale der EHF Champions League auf den HBC Nantes treffen. Die Auslosung des EHF FINAL4 2021 fand am Dienstagmorgen in den Sportradar-Studios in Wien statt und wurde von EHF-Präsident Michael Wiederer geleitet.

Barca war in dieser Saison eine Klasse für sich, gewann jedes einzelne Spiel auf dem Weg zum EHF FINAL4 und bezwang Meshkov Brest im Viertelfinale mit Leichtigkeit. Sie treffen zum dritten Mal in dieser Saison auf HBC Nantes. Barca gewann zwei Begegnungen, musste sich aber im Februar zu Hause den Franzosen mit 30:29 geschlagen geben.

Nantes sicherte sich nach bemerkenswerten Siegen über Kielce und Veszprem in den K.O.-Runden zum zweiten Mal die Teilnahme an dem prestigeträchtigen Event in Köln.

Paris Saint-Germain Handball konnte nach einem schwachen Saisonstart die Gruppe A gewinnen und sich im Viertelfinale von der Hinspielniederlage gegen Kiel erholen, um sich eine weitere Chance auf den Titel zu sichern.

In der LANXESS arena treffen sie auf den Neuling Aalborg Handbold, der sich mit spannenden Duellen gegen Porto und Flensburg den Weg nach Köln erkämpft hat.

Quelle: EHF Marketing

Kontakt für Rückfragen
ARENA Management GmbH
Carsten Heling
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0221-802-2100
Fax: 0221-802-2199
E-Mail: presse@lanxess-arena.de