Unterföhring, 6. Februar (pps) - Hans-Michael Holczer, Generalmanager beim russischen Team Katjuscha, traut dem wegen Dopings gesperrten Spanier Alberto Contador eine Rückkehr in den internationalen Profi-Radsport zu. "Ich glaube durchaus, dass Contador zurückkommen wird. Seine Karriere wird damit nicht komplett beendet sein", sagte Holczer im Telefon-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD und fügte hinzu: "Das einzig Positive, was ich dem Urteil abgewinnen kann, ist die Tatsache, dass man uns nicht vorwerfen kann, dass wir Tour-Gewinner schonen würden. Aber die Dauer bis zum Urteil war unerträglich. Das ist dem Radsport nicht zuträglich."

Gleichzeitig rief der 58-jährige Holczer dazu auf, sich offen mit der Thematik zu beschäftigen: "Wir müssen uns mit dem Thema Doping arrangieren. Die Romantik, dass alles im Sport auch tatsächlich so ist, wie wir uns das vorstellen, ist überholt. Wir können das Thema Doping nicht wegkontrollieren."

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte Contador am Montag wegen einer positiven Dopingprobe bei der Tour de France 2010 für zwei Jahre gesperrt.

Informationen rund um das Programm von Sky erhalten Sie unter www.sky.de.

Kontakt für Journalisten:
Dirk Grosse
Leiter Sportkommunikation
Tel.: +49 (0)89/9958 6338
dirk.grosse@sky.de