Unterföhring, 16. Mai (pps) – Deutschlands Eishockey-Legende und Sky-Experte Erich Kühnhackl nimmt die Mannschaft nach den Blamagen bei der Weltmeisterschaft gegen Norwegen und Tschechien in Schutz. „Das Ziel Viertelfinale und die direkte Olympia-Qualifikation zu verpassen, hat die Mannschaft gelähmt. Bis zur 4:12-Niederlage gegen Norwegen hat das Team sehr ordentlich gespielt. Die Spieler waren dem Druck nicht mehr gewachsen“, sagte der 61-Jährige im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD. Nach der 1:8-Pleite gegen Tschechien ist die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi nicht mehr möglich. Um sich doch noch zu qualifizieren, muss das DEB-Team ein Ausscheidungsturnier bestreiten. Kühnhackl wurde 2000 zum „Deutschen Eishockeyspieler des Jahrhunderts“ gewählt.

Weitere Informationen rund um das Programm von Sky erhalten Sie unter www.sky.de.

Kontakt für Journalisten:
Dirk Grosse
Leiter Sportkommunikation
Tel.: +49 (0)89/9958 6338
dirk.grosse@sky.de