BMX WORLDS 2012: Dauerregen verhindert letzte Finals am Sonntag
- Deutscher BMX-Profi Bruno Hoffmann feiert Titel in der Disziplin Street
- Fans im Kölner Jugendpark wurden mit spektakulären Tricks und atemberaubenden Sprüngen belohnt
- BMX Worlds im kommenden Jahr vom 12. bis 14. Juli 2013


Köln, 15. Juli 2012. - Dauerregen hat am Sonntag die Veranstalter der BMX WORLDS 2012 (13. bis 15. Juli) in Köln zur Absage der letzten beiden Finals gezwungen. Nachdem an den beiden Veranstaltungstagen zuvor kräftige Regenschauer immer wieder das Programm der offiziellen BMX Freestyle Weltmeisterschaft durcheinander gebracht hatten, gab Organisator Stephan Prantl am Sonntagnachmittag gemeinsam mit seinem Team den Abbruch der 2012er-Auflage bekannt. 2013, so Prantl, werden die BMX Worlds vom 12. bis 14 Juli erneut im Kölner Jugendpark stattfinden.

Mehr als 400 Profis und Amateure aus der ganzen Welt waren in den Kölner Jugendpark gereist, um sich in den Disziplinen Flatland, Park, Street und Vert beim Kampf um die Titel der offiziellen Freestyle Weltmeisterschaft zu messen. Lediglich in den Contests Park und Vert konnten keine Finals gefahren werden. In den restlichen Disziplinen wurden die neuen Weltmeistertitel bereits am Samstag ausgefahren.

In der Disziplin Street konnte mit Bruno Hoffmann ein deutscher BMX-Profi die Trophäe der BMX WORLDS 2012 in Empfang nehmen. Der Siegener verwies im Finale den US-Amerikaner Glen Salyers und den Schweden Adrian Malmberg auf die Plätze.

Im Dirt Contest der Profis, bei dem die BMX-Akrobaten über aufgeschüttete Erdhügel springen und in atemberaubender Höhe ihre Tricks präsentieren, dominierten die Fahrer aus Übersee. Allein acht Profis aus den USA waren unter den Top Ten zu finden. Weltmeister wurde jedoch der favorisierte Australier Kyle Baldock, der zusammen mit seinem drittplatzierten Landsmann Andy Buckworth den angereisten US-Profis die Show unter der Kölner Zoobrücke stahl. Einziger Amerikaner auf dem Podium war Brandon Dosch auf Platz zwei.

Den Flatland-Contest der Profis, bei dem die Fahrer spezielle Trickkombinationen auf einer flachen Ebene zeigen, gewann Matthias Dandois (Frankreich) vor Dominik Nekolny (Tschechien) und Dez Maarsen (Niederlande).

„Trotz der schlechten Wetter-Bedingungen hat unser Team großartige Arbeit geleistet und wir konnten mehr als die Hälfte der Disziplinen durchziehen. Leider mussten wir dem Regen Tribut zollen und die Veranstaltung vor den letzten beiden Finals abbrechen“, sagte Organisator Stephan Prantl, der seit 28 Jahren erfolgreich den BMX-Contest im Kölner Jugendpark organisiert. „Nach den ganzen Mühen der letzten Tage, an denen unser Veranstaltungsteam sich mit allen Kräften gegen den Regen gewehrt hat, hatte es am Ende leider keinen Zweck mehr. Gerade für unsere treuen BMX Fans, die zum Teil aus der ganzen Welt angereist sind und am Sonntag vor Ort waren, tut uns das sehr leid. Aber zumindest wurden unsere Zuschauer für die ganzen Entbehrungen mit ein paar spektakulären Finals entlohnt.“

Heftiger Regen und spektakuläre Tricks auf fliegenden Rädern beherrschten zuvor zwei Tage lang die BMX WORLDS 2012. Dabei hatte das erfahrene Veranstalterteam alle Hände voll zu tun, um mit Besen, Kehrmaschinen und Gasbrennern den über drei Wochen aufwendig installierten Street- und Park-Parcours sowie den Flatland-Bereich im Herzen des Veranstaltungsareals immer wieder abzutrocknen. Einzig die Fahrer der Dirt-Konkurrenz, die sich auf rund 600 Tonnen Lehmboden und bis zu sechs Meter hoch aufgeschütteten Rampen austoben konnten, hatten nichts mit dem Regen zu tun und präsentierten den begeisterten Fans geschützt unter der Zoobrücke spektakuläre Sprünge und Tricks.

Auf ihre Kosten kamen die BMX-Fans speziell am Samstag beim grandiosen Auftritt der „Alt-Herren-Riege“ um Ex-BMX-Superstar Bob Haro (USA) bei der HARO Oldschool Show. Die ehemaligen Profis waren eigens zu den BMX WORLDS an den Rhein gekommen, um ein letztes Mal vor Publikum die legendärsten Tricks der letzten 25 Jahre auf der Flatland Area zu zaubern. „Es war großartig, die Jungs noch ein Mal zusammen fahren zu sehen“, freute sich Organisator Stephan Prantl über den Auftritt seiner alten Weggefährten, die den BMX-Sport über ein Vierteljahrhundert entscheidend prägten. „Da kam sogar der eine oder andere aktive Fahrer aus dem Staunen.“

Im kommenden Jahr findet das weltweit bedeutende BMX Festival vom 12. bis 14. Juli 2013 im Kölner Jugendpark statt.

Alle wichtigen News und Facts zur Veranstaltung sind unter www.bmxworlds.de und www.facebook.com/bmxworlds zu finden.

Pressekontakt:
FLOCK MEDIA
Stephan Flock

Walter-Gropius-Str. 10
D-50126 Bergheim
Tel. +49 (2271) 99 711-10
Fax. +49 (2271) 99 711-15
Mobil: +49 (170) 96 285 99
Email: stephan.flock@flock-media.de