Unterföhring, 21. Januar (pps) – DOSB-Präsident Thomas Bach hat mit Unverständnis auf die Aussagen des ehemaligen Radprofis Lance Armstrong in der US-Talkshow von Oprah Winfrey reagiert. „Ich finde es äußerst befremdlich, dass sich ein Mann wie Lance Armstrong, der über zwölf Jahre ein solches Doping-System aufgezogen und durchgehalten hat, beschwert, dass er lebenslang gesperrt wird“, sagte Bach im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: „Dafür fehlt mir jedes Verständnis.“

Armstrongs Äußerungen haben Bach aber nicht überrascht: „Das so genannte Geständnis von Armstrong war lediglich eine Bestätigung längst bekannter Tatsachen und hat keinerlei neue Erkenntnisse gebracht.“

Armstrong hatte in der vergangenen Woche jahrelangen Dopingmissbrauch eingestanden.

Weitere Informationen rund um das Programm von Sky erhalten Sie unter www.sky.de.

Kontakt für Journalisten:
Dirk Grosse
Leiter Sportkommunikation
Tel.: +49 (0)89/9958 6338
dirk.grosse@sky.de