Neuer Landesjugendvorstand der DLRG Württemberg gewählt
  • Vorstellung eines 3-stufigen Veranstaltungskonzeptes für das DLRG-Jubiläumsjahr 2013
  • Alexander Bott als Landesjugendvorsitzender wiedergewählt
  • Ereignisreicher Landesjugendtag in Stuttgart unter dem Motto „Tagen wie ein Profi, feiern wie ein Held“

    Stuttgart, 15. April 2013 — Am vergangenen Wochenende fand unter dem Motto „Tagen wie ein Profi, feiern wie ein Held“ im Stuttgarter Jugendhaus Cann der Landesjugendtag der DLRG-Jugend Württemberg statt. Rund 60 Jugendliche wählten dabei als Delegierte der jeweiligen Bezirksjugend den neuen Landesjugendvorstand. Die Wahl findet alle drei Jahre statt und die Veranstaltung gilt als wichtigstes Zusammentreffen im Rahmen der DLRG-Jugend Württemberg.

    Am Wochenende wurde wie folgt gewählt:
  • Vorsitzender: Alexander Bott (OG Ebingen Bezirk Neckar Donau)
  • Stellvertretender Vorsitzender: Stephan Ludwig (OG Gaislingen Bezirk Fils)
  • Stellvertretende Vorsitzende: Verena Fuchs (OG Ilsfeld Bezirk Heilbronn)
  • Leiterin Wirtschaft und Finanzen (WuF): Simone Bott (OG Ebingen Bezirk Neckar Donau)
  • Ressortleiter Schwimmen Retten und Sport (SRuS): Ingo Franke (OG Kösingen Bezirk Heidenheim Brenz)
  • Ressortleiter Bildung: Andreas Rieger (OG Biberach Bezirk Federsee)
  • Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit (Öka): Rainer Vögele (Bezirk Ludwigsburg, OG Asperg)
  • Ressortleiter Fahrten, Lager und internationale Begegnungen (FLiB):
    (Michael Beichter, OG Berkheim Bezirk Esslingen)
  • Ressortleiterin Sonderaufgaben (SoAg): Anne Fries (OG Neckarvororte Bezirk Stuttgart)

    Neben der Wahl und dem Austausch von Informationen zu Aktivitäten und Freizeiten der Bezirke bzw. Bezirksjugenden, stand als besonderes Highlight des diesjährigen Landesjugendtages das 100-jährige Jubiläum des Stammverbandes DLRG und der 50. Geburtstag der DLRG-Jugend im Vordergrund. Für das Jubiläumsjahr setzt das Team rund um den Vorsitzenden Alexander Bott auf ein dreistufiges Veranstaltungskonzept und professionelle Unterstützung durch die Stuttgarter PR-Agentur waterworks Public Relations. Den Delegierten wurden am Wochenende zum Beispiel das Hauptmotiv des Jubiläumsjahres mit passendem Motto für die kommenden DLRG-Events vorgestellt.

    Motiv und Motto können durch kleine Abwandlungen der jeweiligen Veranstaltung angepasst werden und sorgen so für die Wiedererkennbarkeit und einen Zusammenhang zwischen den nächsten großen DLRG-Veranstaltungen. So stehen die Württembergischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen vom 05. bis 07. Juli 2013 unter dem Motto „Schwimmen wie ein Profi - Feiern wie ein Held“ und das Landesjugendtreffen in Herrenberg, zu dem vom 18. bis 20. Oktober über 1.000 Jugendliche erwartet werden unter dem Motto „Retten wie ein Profi — feiern wie ein Held“. „Das Landesjugendtreffen als Hauptevent soll in unserem Jubiläumsjahr ganz besonders groß gefeiert werden. Wir stecken schon jetzt mitten in den Vorbereitungen und sind uns sicher, dass das Landesjugendtreffen dieses Jahr so groß und spannend wie nie zuvor werden wird“, so Rainer Vögele, Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit der DLRG-Jugend Württemberg.

    Als Auftakt zum DLRG-Jubiläumsjahr lud der Landesjugendvorstand am Samstagabend zum „Meet&Greet“ für ehemalige und aktive Mitglieder des Landesjugendvorstands sowie Freunde und Helfer des Verbands ins Jugendhaus Cann ein. Damit konnte der Landesjugendtag ein Stück der 50 Jahre jungen Geschichte der DLRG-Jugend Württemberg wiederaufleben lassen und gleichzeitig auch zeigen, dass den nächsten 50 Jahren dank des fleißigen Nachwuchses nichts im Wege steht.

    Alexander Bott blickt zufrieden auf das Wochenende zurück: „Wir freuen uns, dass sich der neue Landesjugendvorstand aus erfahrenen wiedergewählten und auch aus neuen Gesichtern gebildet hat. Dadurch können wir sowohl auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, als auch auf neue Impulse und Sichtweisen hoffen. Ebenfalls positiv ist das ausgewogene Verhältnis von männlichen zu weiblichen Amtsinhabern. Mit dieser bunt gemischten Truppe machen wir uns nun auf in das Jubiläumsjahr und freuen uns ganz besonders auf das Landesjugendtreffen in Herrenberg, das wir dieses Jahr als absolutes Highlight mit der gesamten Jugend in großem Rahmen im Oktober feiern werden.“

    Über die DLRG-Jugend Württemberg
    Nur vier Jahre nach der offiziellen Gründung der Bundesjugend 1963, wurde die DLRG-Jugend Württemberg offiziell aus der Taufe gehoben. Die DLRG-Jugend Württemberg ist ein selbstständiger, öffentlich anerkannter Verein mit mehr als 36.000 Mitgliedern: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen bis 26 Jahre. Die DLRG-Jugend Württemberg stellt damit knapp 60 % aller Mitglieder des DLRG Landesverbands Württemberg. Der anerkannte freie Träger der Jugendbildung unterstützt den Hauptverband im Kampf gegen den Ertrinkungstod und engagiert sich in der handlungsorientierten und kreativen Jugendbildungsarbeit. Dazu gehört unter anderem die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Organisation von Großveranstaltungen wie dem Landesjugendtreffen oder die Teilnahme an rettungssportlichen Vergleichswettkämpfen. Ziele der DLRG-Jugend sind: Leben retten; einen Beitrag zur Entwicklung junger Menschen zu selbstbestimmten, selbstbewussten und verantwortlichen Persönlichkeiten leisten; die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aktiv und wirksam innerhalb und außerhalb des Verbandes vertreten; auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen und aktiv zu deren Lösung beitragen.

    Pressekontakt
    Volker Pulskamp-Böcking
    waterworks Public Relations GmbH

    Mörikestraße 15, 70178 Stuttgart, Germany
    Telefon: + 49 711-380 303-520
    Telefax: + 49 7121-380 303-510
    E-Mail: volker.pulskamp@kdgroup.com
    Internet: kdgroup.de