Blindenfußball-Bundesliga: Köln mit Doppelerfolg in Regensburg

Regensburg - Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse fand auf dem Neupfarrplatz in Regensburg heute am Samstag der 3. Spieltag der diesjährigen Saison der Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) statt. Das Team der Spielgemeinschaft PSV Köln / RBSSV Düren gewann zwei Partien und rückte damit auf den vierten Tabellenplatz vor. In Regensburg waren sechs der acht Blindenfußball-Bundesligisten im Einsatz, insgesamt vier Partien standen auf dem Spielplan.

Nach dem Saisonfinale 2012 im Münchener Olympiapark waren die DBFL-Teams zum zweiten Mal mit einem Spieltag in Bayern zu Gast. Darüber freute sich auch der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes, DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch: „Die Spieltage auf zentralen Plätzen in großen deutschen Städten sind eine tolle Sache, weil die Zuschauer ganz nah dabei sein können - natürlich auch in Regensburg. Das sportliche Niveau der Blindenfußball-Bundesliga ist beeindruckend.“

Mitten in der Regensburger Altstadt verfolgten zahlreiche Besucher bei bestem Sommerwetter vier spannende DBFL-Partien. Mit einem Doppelerfolg gegen den FC St. Pauli (0:2) und das einzige bayerische Team, den BFV/VSV Würzburg (1:2), sicherte sich das Team aus Köln sechs Punkte. Der Spieltag wurde unterstützt durch die Stadt Regensburg. Lokaler Ausrichter war der integrative Sportverein FC Inter 09 Regensburg.

Aufgrund der derzeitigen Blindenfußball-Europameisterschaft in Italien waren Rekordchampion MTV Stuttgart und der amtierende Deutsche Meister, die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg, nicht vor Ort. Beide Teams stellen den Großteil der Nationalmannschaft.


Die Ergebnisse in der Übersicht

BFW/VSV Würzburg - Chemnitzer FC 1:1
FC St. Pauli von 1910 - SG PSV Köln/RBSSV Düren 0:2
SG Braunschweig/LFC Berlin - ISC Viktoria Dortmund 0:2
BFW/VSV Würzburg - SG PSV Köln/RBSSV Düren 1:2


Aktuelle Tabelle

1. MTV Stuttgart 9 Punkte – 8: 0 Tore
2. ISC Viktoria Dortmund 9 Punkte – 6: 1 Tore
3. SF Blau-Gelb Marburg 7 Punkte – 8: 1 Tore
4. SG Köln / Düren 6 Punkte – 4: 5 Tore
5. SG Braunschweig / Berlin 6 Punkte – 4:12 Tore
6. VfB Gelsenkirchen 5 Punkte – 1: 0 Tore
7. BFW/VSV Würzburg 3 Punkte – 3: 4 Tore
8. Chemnitzer FC 1 Punkt - 1: 6 Tore
9. FC St. Pauli 1 Punkte – 1: 7 Tore


Die Blindenfußball-Bundesliga

Bereits seit 2008 initiiert die Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband sowie dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband die Blindenfußball-Bundesliga. An dieser europaweit einzigartigen Spielserie für blinde und sehbehinderte Menschen beteiligen sich aktuell acht Mannschaften und Spielgemeinschaften aus ganz Deutschland. Die Spieltage finden auf zentralen öffentlichen Plätzen in großen deutschen Städten statt. Gespielt wird mit einem Rasselball auf einem 40 x 20 m großen Kunstrasenspielfeld. Es spielen jeweils vier Feldspieler und ein Torwart gegeneinander. Der Torwart selbst ist sehend. Durch Zurufe untereinander sowie von außen durch sogenannte Guides orientieren sich die Spieler auf dem Spielfeld. Schirmherr der Spielrunde ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Weitere Informationen unter www.blindenfussball.de


Kontakt für Rückfragen
DFB-Stiftung Sepp Herberger
Tobias Wrzesinski
Stv. Geschäftsführer
Telefon 0221 - 94 67 66 10
E-Mail twr@sepp-herberger.de