Unterföhring, 5. Juli (pps) – Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolf schließt einen Fahrerstreik beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring (07.07.2013, 14.00 Uhr/SKY) aus. "Das ist ein hartes Statement der Fahrer, denn es geht schließlich um ihre Sicherheit. Einen Streik oder Boykott, soweit kommen wir aber hoffentlich nicht", sagte Wolf im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Nach den gefährlichen Reifenpannen beim Großen Preis von England droht die Fahrergewerkschaft GPDA (Grand Prix Drivers' Association) bei neuerlichen Zwischenfällen mit einem Boykott des Rennens am Nürburgring.

Weitere Informationen rund um das Programm von Sky erhalten Sie unter www.sky.de.

Kontakt für Journalisten:
Dirk Grosse
Leiter Sportkommunikation
Tel.: +49 (0)89/9958 6338
dirk.grosse@sky.de