- 84 Prozent sehen BVB als Bayern-Jäger Nummer eins
- Mehrheit für vorzeitige Vertragsverlängerung mit Jogi Löw
- Die puls-Umfrage für August 2013 im Auftrag des Sport-Informations-Dienstes (SID)

Köln, 14. August (pps) -
Rund 90 Prozent der deutschen Fußballfans halten einen Durchmarsch des FC Bayern München in der Bundesliga-Saison 2013/14 zumindest für möglich. Laut der repräsentativen August-Umfrage des Nürnberger Marktforschungsinstitutes puls im Auftrag des Sport-Informations-Dienstes (SID) sind demnach 32 Prozent der Befragten der Überzeugung, dass der Rekordmeister seinen Titel sogar mit Abstand erfolgreich verteidigen wird. Während 58 Prozent einen weiteren Triumph zumindest für möglich halten, erwarten lediglich zehn Prozent einen spannenden Kampf um die Meisterschaft.

Als einziger ernstzunehmender Rivale im Titelrennen darf sich lediglich Borussia Dortmund fühlen: 84 Prozent der Fußball-Anhänger sind der Meinung, dass der BVB den Münchenern noch am ehesten Paroli bieten kann.

Auch Ligarivale Borussia Mönchengladbach, der am ersten Spieltag nach guter Leistung mit 1:3 beim FC Bayern unterlag, wird einiges zugetraut. 46 Prozent der Befragten sind sicher, dass das Team von Lucien Favre stark genug ist, um sich in der Bundesliga unter den ersten Sechs für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

Für die Nationalmannschaft wünscht sich die große Mehrheit der Fußball-Fans eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Joachim Löw. 60 Prozent würden es begrüßen, wenn der Vertrag des Bundestrainers bereits vor der WM 2014 in Brasilien verlängert wird.


Die August-Umfrage im Überblick:

Befürchten Sie eine totale Dominanz des FC Bayern München in der Bundesliga?
Ja, der FC Bayern wird die Bundesliga beherrschen und sich mit Abstand den Meistertitel sichern (32%)
Kann sein, aber es gibt auch andere Meisterschaftsanwärter (58%)
Nein, der Kampf um den Meistertitel wird sehr spannend (10%)

Wer kann dem FC Bayern in der kommenden Bundesliga-Saison am ehesten Paroli bieten?
Borussia Dortmund (84%)
FC Schalke 04 (4%)
Bayer Leverkusen (6%)
Kein Bundesligist kann den Münchenern Paroli bieten

Erwarten Sie nach dem EM-Titel einen Aufschwung des deutschen Frauenfußballs?
Ja (47%)
Nein (42%)
Weiß nicht/Keine Angabe (11%)

Sollte Bundestrainer Joachim Löw seinen Vertrag noch vor der WM 2014 verlängern?
Ja (60%)
Nein (24%)
Weiß nicht/Keine Angabe (16%)

Können Kimi Räikkönen oder Lewis Hamilton Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel auf dem Weg zum vierten WM-Titel in Folge noch abfangen?
Ja (31%)
Nein (34%)
Weiß nicht/Keine Angabe (35%)

Neben Dirk Nowitzki spielen in der nächsten Saison noch vier weitere deutsche Basketballer in der NBA. Kann einer von ihnen Superstar Dirk Nowitzki beerben?
Ja (18%)
Nein (43%)
Weiß nicht/Keine Angabe (39%)

Wo findet in diesem Jahr die Leichtathletik-WM statt?
Moskau (56%)
Rio de Janeiro (3%)
Berlin (2%)
Rom (1%)
New York (0%)
Weiß nicht/Keine Angabe (38%)

Wie könnten sich die deutschen Schwimmer im internationalen Vergleich verbessern? (Mehrfachnennungen möglich!)
Durch besseren Trainingsaufbau (34%)
Durch mehr herausragende Einzelkönner (20%)
Die deutschen Schwimmer sind international bereits auf einem sehr hohen Niveau (18%)
Durch besser geschulte Trainer (16%)
Weiß nicht/Keine Angabe (27%)

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat sich in der Sommerpause u.a. mit dem deutschen Nationalspieler Max Kruse und dem Brasilianer Raffael verstärkt. Trauen Sie der Elf vom Niederrhein in der kommenden Bundesliga-Saison die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb zu?
Ja, das Team von Lucien Favre ist stark genug, um eine Platzierung unter den ersten Sechs zu erreichen (46%)
Nein, die Borussia hat nicht genügend Klasse, um sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren (27%)
Weiß nicht/Keine Angabe (27%)

Vom 22. bis 25. August macht die Rallye-WM Station in Deutschland. Vom 22. bis 25. August macht die Rallye-WM Station in Deutschland. Bei der Fahrerpräsentation vor dem Kölner Dom (22. August) steht der Gesamtführende Franzose Sebastien Ogier im VW Polo R WRC im Mittelpunkt. Interessieren Sie sich für den Rallye-Sport?
Ja, Rallye ist interessant und bietet actionreichen Motorsport (19%)
Nein, Rallye ist nicht meine Sportart, aber ich interessiere mich grundsätzlich für Motorsport (40%)
Nein, ich interessiere mich überhaupt nicht für Motorsport (41%)


Dies war eine Sendung des proSportPresseService mit einer Medienmitteilung von der puls Marktforschung GmbH, Nürnberg.

Rückfragehinweis:
Niklas Haupt
haupt@puls-marktforschung.de
puls Marktforschung GmbH
Röthenbacher Strasse 2
90571 Schwaig b. Nürnberg