München, 28. November (pps) - Mit einem weiteren Heimsieg möchte Bayern München seine gute Ausgangslage in der Frauenfußball-Bundesliga festigen. Im Topspiel des neunten Spieltages empfängt der Tabellendritte am Samstag (30. November 2013, 13.00 Uhr / Eurosport) den Vorletzten FCR Duisburg.

Die Münchnerinnen haben 17 Punkte auf ihrem Konto und konnten alle vier bisherigen Liga-Heimspiele gewinnen. Mit dem fünften Erfolg vor heimischer Kulisse könnte der FC Bayern zumindest vorübergehend nach Punkten zum Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt aufschließen. Zuletzt musste sich das Team von FCB-Trainer Thomas Wörle allerdings im Achtelfinale des DFB-Pokals beim Zweitligisten 1. FC Köln überraschend mit 0:2 geschlagen geben.

Eine herbe Pokalschlappe mussten auch die Gäste aus Duisburg einstecken, die mit 0:6 beim Zweitligisten SC Sand unterlagen. Das Team von FCR-Coach Sven Kahlert durchlebt eine schwierige Saison und hat in der Liga erst vier Punkte gesammelt.

Derweil erfreut sich die TV-Berichterstattung rund um die Frauenfußball-Bundesliga großer Beliebtheit. In einer repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID) bewerteten 47 Prozent der Fußball-Fans die Live-Übertragungen des Fernsehsenders Eurosport als Bereicherung.

Eurosport setzt beim Spitzenspiel des neunten Spieltages seine Live-Berichterstattung von der Frauen-Bundesliga fort. Moderator vor Ort im Grünwalder Stadion ist Daniel Lerche - Kommentator der Partie ist Markus Theil.

Kontakt für Rückfragen
Eurosport Presse
Werner Starz (wstarz@eurosport.com)
Tel: +49 89 958 29 210