Unterföhring, 10. Februar (pps) - Maria Höfl-Riesch hat bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi die Goldmedaille in der Super-Kombination gewonnen. Die gesamte Familie ist überglücklich. „Maria hat souverän und mit einer Nervenstärke, gerade mit der langen Pause zwischen den beiden Läufen, bewiesen, dass sie ganz nach oben gehört. Zu dieser Leistung braucht man nicht mehr viel zu sagen - Ich bin einfach nur noch stolz", sagte Schwester Susanne Riesch in einem Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Auch Mutter Monika ist voller Stolz über die dritte Goldmedaille ihrer Tochter bei Olympischen Winterspielen. „Wir sind alle überglücklich. Maria ist sensationell gut Slalom gefahren. Ich war mir bis zum Schluss nicht sicher. Dass es dann doch gereicht hat, ist schon gigantisch", sagte Monika Riesch. Vater Siegfried begeistert besonders, dass seine Tochter den Sieg trotz erschwerter Umstände erringen konnte. „Dass Maria das Rennen unter diesen schweren Bedingungen mit der späten Startnummer und bei weichem Schnee mit Spuren und Löchern drin, so runtergefahren ist – Alle Achtung!“


Kontakt für Journalisten:
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338