München, 30. April (pps) – Turbine Postdam möchte nach dem geplatzten Traum vom Champions-League-Finale unbedingt die Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga zurückerobern. In einem Nachholspiel des 16. Spieltags empfängt der Tabellenzweite am Donnerstag (1. Mai 2014, ab 12.00 Uhr / Eurosport) den Sechsten Bayer Leverkusen. Die „Torbienen“ haben 38 Punkte auf ihrem Konto und damit drei Zähler Rückstand auf den aktuellen Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt, der allerdings bereits zwei Partien mehr ausgetragen hat.

Nach dem Halbfinal-Aus in der Königsklasse gegen Titelverteidiger VfL Wolfsburg konzentriert sich Potsdam voll auf die Meisterschaft. Verzichten muss Turbine-Coach Bernd Schröder im Heimspiel gegen Leverkusen auf Kapitänin Stefanie Draws, die sich bei der 2:4-Niederlage gegen Wolfsburg einen Meniskuseinriss zuzog und für den Rest der Saison ausfällt. „Das ist bitter und tut weh, der Mannschaft jetzt in dieser wichtigen Saisonphase nicht auf dem Platz helfen zu können“, so Draws.

Die Bayer 04-Frauen haben beim 3:2-Heimerfolg am vergangenen Sonntag gegen den FC Bayern München Selbstvertrauen getankt. Leverkusens Trainer Thomas Obliers ist sich jedoch der schwierigen Aufgabe bewusst: „Wir hoffen natürlich auf die größtmögliche Fan-Unterstützung vor den Bildschirmen und vor Ort. Wir werden jedenfalls auch diesmal unser Bestes geben, um den Fans wieder ein tolles Match zu liefern.“

Eurosport setzt nach der Übertragung der UEFA Frauen Champions League seine Live-Berichterstattung von der Frauen-Bundesliga fort. Kommentator der Partie ist Frank Winkler.

Kontakt für Rückfragen:
Eurosport Presse
Werner Starz
wstarz@eurosport.com
Tel: +49 89 958 29 210