• Geschäftsführer Wehrle verkündet Rekordumsatz im Merchandising

    Köln, 27. Mai 2014 (pps) –
    Der 1. FC Köln versteht sich als Vorreiter bei der digitalen Kommunikation und will diese Rolle weiter ausbauen. Dies bekräftigte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten, Alexander Wehrle, auf dem Sports
    Media Summit in Köln, wo er die Plattform „FC Connect“ vorstellte.

    Mit dem Projekt, das im Oktober 2013 gestartet wurde, will der 1. FC Köln alle Kanäle, die sich im Internet mit dem Verein beschäftigten, zusammenführen. Die Nutzer von fc-connect.de, das Wehrle als „Social Hub des 1. FC Köln“ bezeichnet, können auf ihrer Startseite Informationen über ihren Lieblingsverein aus ihren favorisierten Informationskanälen zusammenstellen. Die Palette reicht von regionalen und überregionalen Medien, über Blogs von Fans bis hin zu den Profilen der Spieler in sozialen Netzwerken und Diensten wie Facebook oder Twitter.

    „Virtualität trifft die Realität“, erklärte Wehrle zum Grundgedanken von FC Connect, „dies ist eine ganz neue Möglichkeit, mit den Fans in Interaktion zu treten.“ Mit dem Angebot wolle der FC zum einen ein Gegengewicht zur klassischen Medien-Berichterstattung über den Verein bieten, zum anderen sei der Online-Bereich aber auch in wirtschaftlicher Hinsicht äußerst attraktiv. Seit 2010 werde zum Beispiel die Präsentation der jeweils neuen Saison-Trikots als virale Marketing-Maßnahme via Youtube durchgeführt. Zuletzt sei der Jahresumsatz mit Fanartikeln auf 7,8 Millionen Euro gewachsen. „Das ist der beste Wert der Vereinsgeschichte“, berichtete Wehrle. 40 Prozent davon würden bereits über Online-Kanäle generiert.

    Der 1. FC Köln werde auch künftige Entwicklungen im Bereich der digitalen Kommunikation genau beobachten, sagte der Geschäftsführer, der unter anderem die Verfügbarkeit von W-LAN und LTE im Stadion, Google Glass und iBeacons, die Angebote und Empfehlungen für Fanartikel auf die Handys der Zuschauer senden, als mögliche Themen anführte. „Auch damit muss man sich beschäftigen, wenn man medialer Vorreite sein will.“

    Sollten Sie Inhalte aus der Pressemitteilung verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle SPONSORs Sports Media Summit 2014.


    Kontakt Presse:

    Sarah Heinrich
    SPONSORS
    PR & Kommunikation
    Tel.: +49 (40) 41 33 00 8-31
    E-Mail: heinrich@sponsors.de

    Hartmut Schultz
    hsksports
    Tel.: +49 (89) 99 24 96 20
    E-Mail: hs@schultz-kommunikation.de


    SPONSORS - Wissen fürs Sportbusiness
    SPONSORS ist der führende deutschsprachige Aufbereiter und Anbieter von Informationen im Sportbusiness. Seit seiner Gründung 1996 steht SPONSORS als Dienstleister allen Markteilnehmern offen gegenüber und stellt neben einem einzigartigen, umfangreichen nformationsangebot auch die führenden Plattformen bereit, auf denen die Marktteilnehmer interagieren können. Das Portfolio reicht von der medialen Aufbereitung (Print, Online, TV) bis hin zu Kongressen und Corporate Events.
    Das monatlich erscheinende SPONSORS MAGAZIN liefert tiefgründige Analysen, exklusive Daten und journalistisch sauber aufbereitete Hintergründe. SPONSORS ONLINE bietet täglich exklusive Meldungen und gilt deshalb als unentbehrliche Nachrichten- und Serviceplattform für die Branche. Darüber hinaus ist SPONSORS Herausgeber von Reports und Studien zu peziellen Themen.
    Die jährlichen SPONSORS KONGRESSE decken alle für die Branche relevanten Bereiche ab und sind mit kumuliert 300 Referenten und 3000 Teilnehmern führend in ihrem Bereich in Europa. SPONSORS Kongresse bieten durch hochkarätige Redner und Diskussionsrunden Wissenstransfer auf Spitzenniveau und sind die führenden Plattformen für professionelles Networking im Sportbusiness. Darüber hinaus ist SPONSORS Ausrichter verschiedener Corporate Events.

    www.sponsors.de