• DFB und Infront starten mit neuem Vermarktungskonzept für die
  • LED-Bandenwerbung in den neuen Länderspielzyklus


    Zug, Schweiz/Düsseldorf, Deutschland, 2. September 2014 – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und sein langjähriger Vermarktungspartner Infront Sports & Media haben ein neues Marketing-Konzept für die Bandenwerbung entwickelt. Dieses kommt bei allen Qualifikations- und Freundschaftsspielen der DFB Nationalmannschaften zum Tragen, neben den Herren und Frauen auch bei den U21, U20 und U19 Teams. Premiere ist bei der Begegnung zwischen Weltmeister Deutschland gegen Vize-Weltmeister Argentinien am Mittwoch (3. September, 20.45 Uhr, ZDF) in Düsseldorf.

    „Weniger ist mehr“
    Gemäβ dem Prinzip „Weniger ist mehr“ wird die Anzahl der Bandenpartner bei jedem Spiel auf elf
    Marken begrenzt, die circa im 30-Sekunden Rhythmus auf der Bande rotieren werden.

    Denni Strich, Marketing-Direktor des DFB, sagte: „Mit der Reduktion auf elf Bandenpartner haben wir die Exklusivität für Marken rund um die Länderspiele nochmals gesteigert. Ziel ist es dabei auch, die bestehenden DFB-Partner noch stärker in die Länderspiele zu integrieren. Bereits zum Auftaktspiel gegen Argentinien sind sieben aktuelle DFB Partner dabei.“

    Dazu gehören Allianz, Bitburger, Commerzbank, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Flyeralarm und Mercedes. Darüber hinaus präsentieren sich bei der Neuauflage des WM-Finales weitere langjährige Bandenpartner des DFB Teams bei Länderspielen: Bauhaus, engelbert strauss, Hörmann sowie Würth.

    Da der DFB als einziger europäischer Fußballverband die Werberechte sowohl für die Heim- als auch Auswärtsspiele der Herren-Nationalmannschaft hält, können die DFB Partner sich so bei rund zehn Begegnungen pro Jahr exklusiv präsentieren und im Rahmen eines integrierter Marketing-Programms, das die Bandenpräsenz mit digitalen Kanälen vernetzt, nutzen.

    LED-Bandensysteme zurück aus Brasilien
    Eine starke Wirkung der Werbebotschaften stellt Infront mit modernsten Werbelösungen im Stadion sicher. Bei den DFB Länderspielen kommen LED-Bandensysteme von höchstem internationalen Standard zum Einsatz, die unabhängig von den Wetterbedingungen optimale Sichtbarkeit aus verschiedensten Kamerawinkeln garantieren. Den Nationalspielern dürften die Systeme bekannt vorkommen: Sie waren bereits für die FIFA Weltmeisterschaft in Brasilien im Einsatz.

    Stephan Herth, Executive Director Summer Sports bei Infront, kommentierte: „Auf insgesamt 247.5 Metern hochauflösender LED-Bande werden die elf Bandenpartner optimal in Szene gesetzt und erreichen dabei nicht nur die Fans in Deutschland, sondern auch in mehr als 200 Ländern weltweit. Mit dem neuen Vermarktungskonzept bringen wir die Länderspiele auch kommerziell auf
    Weltmeisterniveau. Von dieser Wertsteigerung profitiert letztendlich der gesamte deutsche Fuβball.“

    Neben der Vermarktung von Bandenwerbung für die Länderspiele, unterstützt Infront den DFB auch beim Vertrieb der internationalen Medienrechte. In Deutschland selbst werden die Freundschaftsspiele von ARD und ZDF, die EM- und WM-Qualifikationsspiele auf RTL übertragen.

    Über Infront Sports & Media
    Infront Sports & Media ist mit über 600 erfahrenen Mitarbeitern und 25 Niederlassungen in 12 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Als etablierte Größe im Fußball sowie im Winter- und Sommersport, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 130 Sportverbänden und –vereinen. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Im Schnitt werden weltweit täglich neun von Infront betreute Sportanlässe ausgetragen. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich über 3.400 Eventtage im operativen Geschäft.


    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Jörg Polzer / Nike Möhle
    Corporate Communications
    Infront Sports & Media AG
    Tel. +41-41-723 17 18
    Fax +41-41-723 15 16
    press infrontsports.com
    www.infrontsports.com