Duisburg, 12. September - Die Integra Bielefeld hat das 2. Frauen-Turnier im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg gewonnen. Mit fünf Siegen in fünf Spielen und einem Torverhältnis von 14:0 setzte sich das Team aus Ostwestfalen vor dem Titelverteidiger Sportfreunde Bottrop an die Spitze. Das entscheidende Spiel gegen den größten Konkurrenten gewannen die Bielefelderinnen souverän 2:0.

Den Pokal für den Sieg und die Medaillen überreichten die früheren Nationalspielerinnen Inka Grings und Weltmeisterin Pia Wunderlich. "Das ist eine ganz tolle Sache. Ich finde es riesig, macht weiter so", lobte Doppel-Europameisterin Grings, inzwischen Trainerin beim Bundesligisten MSV Duisburg. Für jede der mit großem Ehrgeiz und viel Freude am Sport teilnehmenden sechs Mannschaften gab es zudem Originaltrikots der Frauenfußball-Nationalmannschaft.

Das Turnier wurde zum zweiten Mal von der DFB-Stiftung Sepp Herberger und ihren Kooperationspartnern, der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG:WfbM), dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) und den Special Olympics Deutschland (SOD), veranstaltet.

Berlin sichert sich erneut die Meisterschaft

Bereits am Donnerstag hatten sich die Berliner Werkstätten bei den Männern die zum 15. Mal ausgespielte Meisterschaft gesichert und ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. In einem lange packenden und auch spielerisch hochklassigen Finale siegte das Team aus der Hauptstadt mit 5:0 (1:0) gegen die Hessen des Behinderten-Werks Main-Kinzig. In sechs Spielen kamen die Berliner auf ein überragendes Torverhältnis von 34:3 Treffern. Den dritten Platz belegten die nordrhein-westfälischen Lokalmatadoren von Westfalenfleiß nach einem 4:0 (2:0)-Sieg gegen alsterarbeit aus Hamburg. Alle vier Teams hatten bereits ihre Vorrunden am Dienstag dominiert und waren Gruppensieger geworden.

Weitere Informationen, aktuelle Ergebnisse und Tabellen unter www.fussball-wfbm.de.

Kontakt für Rückfragen:
DFB-Stiftung Sepp Herberger
Tobias Wrzesinski
Stv. Geschäftsführer
Sövener Straße 50
53773 Hennef
Tel. 02242 - 918 85 0
Fax 02242 - 918 85 21
Mobil 0152 - 289 17 104
E-Mail twr@sepp-herberger.de
www.sepp-herberger.de