Eloy, Arizona - 25. Oktober 2014 - Deutsche Fallschirmspringer haben in den USA einen nationalen Großformationsrekord aufgestellt. Über der Wüste Arizonas haben sie am 24.10.2014 im freien Fall eine Figur aus 214 Männern und Frauen gebaut. Sie verbesserten damit deutlich ihre sechs Jahre alte Rekordmarke einer 200er-Formation, die ebenfalls über dem Flugplatz von Eloy erzielt worden war.

Mit der 214er-Formation haben sich die deutschen Springer zugleich wieder an die Weltspitze gesetzt. Keinem anderen Land ist jemals eine Formation dieser Größe gelungen. Die weltweite Bestmarke hatte zuletzt Russland mit einer 201er-Formation inne.

Zweimal schon war das deutsche Team in der vergangenen Woche fast am Ziel, als es jeweils nur ein Springer nicht an die Formation schaffte. So mussten alle bis zum letzten Tag zittern. Trotz dieser zusätzlichen psychischen Anspannung behielten die 214 Springer die Nerven. Mit zehn Flugzeugen stiegen sie am Freitag in den wolkenlosen Himmel auf. Der Absprung erfolgte aus 5800 Metern. Nach rund 75 Sekunden war der neue Rekord perfekt und hielt noch ganze vier Sekunden.

Der Anteil der Frauen im Rekordteam lag übrigens bei 26 Prozent. Das Durchschnittsalter aller Teilnehmer betrug 46 Jahre, wobei der jüngste 19 und der älteste 67 Jahre alt war. Dass diese Disziplin des Fallschirmsports besonders viel Erfahrung erfordert, zeigt der Fakt, dass die Großformationsspringer von Eloy durchschnittlich schon über 20 Jahre im Sport aktiv sind.


HINWEISE FÜR DIE REDAKTIONEN

  • Die Fotos zum Rekord stehen bei redaktioneller Verwendung zum honorarfreien Download zur Verfügung

  • Video/Bewegtbildmaterial vom Rekord aus dem Freifall und vom Boden steht bei redaktioneller Verwendung honorarfrei zur Verfügung unter:
    https://www.dropbox.com/sh/rekord
    sowie unter
    http://vimeo.com/rekord


  • Viele weitere Details zu dem Projekt gibt es im Internet unter www.eloy2014.de - Kontakt bei Rückfragen: info@fallschirm-eisenach.de