• Sky Experte Beckenbauer: „Bayern haben Shaqiri ein Signal gesetzt“
• Hitzlsperger zur Premier League: „Qualität der Spiele hat eher abgenommen“
• Bayern Münchens Pizarro: „Xabi Alonso spricht nicht viel in der Kabine“

Unterföhring, 25. November 2014 -
Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Dienstagspartien des 5. Spieltages der Champions-League-Gruppenphase, u.a. mit FC Schalke 04 - FC Chelsea und Manchester City - Bayern München, bei Sky.

Franz Beckenbauer (Sky Experte)…

… zu Xherdan Shaqiri:
„Die Bayern haben schon ein Signal gesetzt und ihm zu verstehen gegeben, dass er in der Winterpause wahrscheinlich gehen kann, wenn er will. Ich finde es schade, weil er ein großartiges Talent ist.“

Thomas Hitzlsperger (Ex-Nationalspieler)…

… zur Premier League:
„Die Qualität der Spiele hat eher abgenommen. Die Engländer haben es perfekt verstanden, die Premier League zu vermarkten. Man bemüht sich eher das Geld aufzuteilen, anstatt es, wie man es in Deutschland gemacht hat, in den Nachwuchs zu investieren. Die Engländer schauen neidisch nach Deutschland. Man hat versäumt, die eigenen Fehler aufzuarbeiten und wird deswegen ein bisschen durchgereicht.“

Claudio Pizarro (Bayern München)…

… zu Xabi Alonso:
„Er spricht nicht so viel. Ich weiß nicht, ob es an der Sprache liegt oder ob er einfach so ist. Aber alles was er in der Kabine nicht sagt, zeigt er auf dem Platz.“

Boris Becker (Tennis-Legende und Trainer von Novak Djokovic)…

… zu seinem Schützling Novak Djokovic:
„Wir sind eine Mannschaft. Ich versuche ihm mit meiner Erfahrung, ein bisschen Fingerspitzengefühl, mentaler Stärke und Strategie zu helfen. Aber im Endeffekt ist der Spieler entscheidend.“


Für Rückfragen:
O-Ton-Service Sky/ml
Tel.: +49 (89) 99586338
Mehr Informationen unter www.sky.de