• Planungen für deutschen FIA Rallye-Weltmeisterschaftslauf in vollem Gange
  • Wertungsprüfung Dhrontal wird neue Power-Stage.

    Frechen, 22. Januar -
    Mit dem Auftakt der WRC-Saison 2015 in Monte Carlo steigt auch in Deutschland wieder das Rallye-Fieber und damit auch die Vorfreude auf die ADAC Rallye Deutschland. Der deutsche Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr vom 20. bis 23. August statt. Die Planungen des Organisationsteams rund um Rallye-Leiter Alfred Rommelfanger laufen bereits auf Hochtouren: Momentan steht der Ablauf der Veranstaltung im Fokus. Der Streckenplan in der Moselregion rund um Trier, in der Eifel, im Saarland und auf der legendären Panzerplatte nimmt Gestalt an. Weltmeister Sébastien Ogier, 2014-Sieger Thierry Neuville, Jari-Matti Latvala und die anderen WRC-Piloten dürfen sich - gemeinsam mit den Fans - auf zahlreiche neue Herausforderungen und ein Wiedersehen mit klassischen Highlights freuen.

    Den Auftakt der ADAC Rallye Deutschland 2015 bildet der Shakedown Konz am Donnerstag (20. August) mit seiner im Vorjahr neu konzipierten Charakteristik. Für Fan-Begeisterung wird am Donnerstagabend wieder die Autogrammstunde mit allen Top-Stars auf dem Hauptmarkt der Stadt Trier sorgen. In bewährter Tradition läutet anschließend der feierliche Show-Start an der Porta Nigra die ADAC Rallye Deutschland 2015 offiziell ein. Das historische Römertor wird dabei wieder eindrucksvoll illuminiert und bildet einen einzigartigen Rahmen für die Präsentation der Teams und ihrer Hightech-Boliden.

    Am Freitag (21. August) beginnt die ADAC Rallye Deutschland mit der Wertungsprüfung Sauertal. Die rund 15 Kilometer lange Strecke nahe der Grenze zu Luxemburg wird im Vergleich zum Vorjahr in entgegengesetzter Richtung gefahren. Anschließend steht die 2014 erstmals absolvierte Wertungsprüfung Waxweiler unweit der belgischen Grenze auf dem Programm. Noch in der Planung ist eine vollkommen neue Wertungsprüfung im Bereich Spangdahlem unweit der Autobahn A60, die eine ideale Ergänzung auf dem Weg von der Eifel in die Moselregion darstellt. Den Abschluss der Vormittagsrunde macht die Wertungsprüfung Moselland. Von den Weinbergen geht es danach zurück zum zentralen Servicepark, der wieder auf dem Messegelände von Trier beheimatet sein wird. Am Nachmittag absolvieren die Teams erneut alle vier Wertungsprüfungen.

    Der Samstag (22. August) startet mit der rund 18 Kilometer langen Wertungsprüfung Grafschaft, deren Streckenführung leicht verändert wurde. Als nächste Herausforderung ist eine Wertungsprüfung im Saarland geplant. Danach geht es auf dem Truppenübungsplatz Baumholder zur Sache: Aufgrund der erfolgreichen Premiere des Sprintformats im Vorjahr wird es auch 2015 wieder zwei unterschiedliche Prüfungen auf der Arena Panzerplatte geben: den knapp drei Kilometer langen Sprint, bei dem die Fans fast die ganze Strecke im Blick haben, und den rund 47 Kilometer langen Marathon, der den Piloten einmal mehr ihr ganzes Können abverlangt. Im Anschluss an das Regrouping Bilstein in Mandern fahren die Teams zurück zum Service-Park nach Trier und starten am Nachmittag erneut zu den Wertungsprüfungen.

    Am Abschlusstag der ADAC Rallye Deutschland (23. August) stehen noch einmal zwei Wertungsprüfungen auf dem Programm, deren Streckenführung gegenüber 2014 modifiziert wurde: die knapp 20 Kilometer lange Wertungsprüfung Stein & Wein sowie die Wertungsprüfung Dhrontal nordöstlich von Trier. Die für ihre vielen Spitzkehren berühmt-berüchtigte Dhrontal-Prüfung zählt 2015 als Power Stage. Das heißt, es geht um extra Punkte für die Weltmeisterschaftswertung. Aufgrund der Einstufung als Power Stage wurde die Wertungsprüfung dem WRC-Reglement entsprechend auf eine Länge von ca. 15 Kilometer verkürzt. Außerdem steht am Sonntag noch ein Regrouping an der Mosel auf dem Programm. Am Nachmittag bildet die Siegerehrung vor der historischen Kulisse der Porta Nigra in Trier den krönenden Abschluss der ADAC Rallye Deutschland 2015. Hier können die Fans die Rallye-Helden des deutschen Weltmeisterschaftslaufs ausgiebig feiern.
    Jetzt Gutscheine und Tickets im Vorverkauf sichern!

    Um die Vorfreude der Rallye-Fans zu steigern, hat der ADAC den Ticket-Vorverkauf für die ADAC Rallye Deutschland 2015 bereits gestartet: Der Rallye-Pass bzw. der Gutschein hierfür ist ab sofort zum Preis von EUR 69,- (für ADAC Mitglieder EUR 64,-) unter http://shop.rallye-deutschland.de erhältlich. Gegen einen Aufpreis von EUR 5,- lässt sich zusammen mit der Ticket-Bestellung auch gleich das offizielle Rallye Magazin vorbestellen.
    Der Rallye-Pass im Überblick:

    Der Rallye-Pass ist das universelle Fan-Ticket für alle vier Tage der ADAC Rallye Deutschland. Er beinhaltet den Zugang zum Shakedown und zu allen Zuschauerbereichen an den Wertungsprüfungen. Ebenfalls im Preis enthalten ist der Eintritt zum Servicepark. Hier werden den Fans zahlreiche Attraktionen geboten. Das Gelände ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt. Hier können Fans den Mechanikern über die Schultern schauen, die WRC-Stars und ihre Rallye-Fahrzeuge bewundern, sowie Autogramme ergattern.

    Das Ticket beinhaltet
    - Zugang zu allen Wertungsprüfungen an allen Tagen
    - Zugang zum Servicepark an allen Tagen
    - Zugang zum Shakedown am Donnerstag
    - Spectator Map mit den wichtigsten Informationen rund um das Renngeschehen
    - ADAC Rallye Deutschland Ticketband
    - ADAC Rallye Deutschland Aufkleber

    Infos zur ADAC Rallye Deutschland 2015
    Die ADAC Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Prüfungen in den Mosel-Weinbergen, harten Pisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Hier sind Können und Vielseitigkeit gefragt. Ständige Abwechslung, hochklassige Action und große Fan-Nähe machen den deutschen Weltmeisterschaftslauf auch bei den Zuschauern so beliebt. Jahr für Jahr lockt die Großveranstaltung ein begeistertes Publikum aus ganz Europa an, das der ADAC Rallye Deutschland zudem ein spezielles internationales Flair verleiht.



    Pressekontakt
    ADAC Rallye Deutschland – Mediakontakt

    c/o die agentour GmbH, Peter Linke
    Tel.: +49 (0) 89 530 99 70
    Fax: +49 (0) 89 530 997 99
    E-Mail: media@rallye-deutschland.de

    ADAC e.V.
    Kay-Oliver Langendorff
    Leiter Motorsport- und Klassik-Kommunikation
    Tel.: +49 (0) 89 7676 6936
    Mobil: +49 (0) 171 555 5936
    E-Mail: kay.langendorff@adac.de

    ADAC Rallye Deutschland auch bei facebook:
  • www.facebook.com/adac.rallye.deutschland
  • www.adac-rallye-deutschland.de
  • #RallyeDeutschland