Fallschirm-DM: Vierer und Achter verteidigen ihre Titel

Düren, 7. September –
Im Formationsspringen bleiben die Airbus-Teams das Nonplusultra auf nationaler Ebene. Sowohl der Vierer als auch der Achter holten bei der DM am saarländischen Flugplatz Düren Gold und verteidigten ihre Titel aus dem Vorjahr.

Nach zehn Runden hatte der Airbus-Vierer mit Olaf Biedermann (Landsberg am Lech), Thomas Mack (Marksuhl), Göran Meyer (Ludwigsburg), Christian Schaefer (Heilbronn) und Videomann Andreas Trögele (Schemmerhofen) 190 Punkte auf dem Konto. Im Kampf um Silber lieferten sich Atomix YUU Skydive Itzehoe mit Andrea Kleinschmidt (Hamburg), Janine Tillenburg (Aachen), Holger Sass (Eckernförde), Peter Ingenhaag (Augustdorf) und Videomann Lars Naeve (Hannoversch-Münden) bis Runde neun ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FSC Remscheid (Uli Sehrbrock/Braunschweig, Steffen Schiedek/Seelze, Thomas Spielvogel/Zürich, Kai Wolf/Hemet/USA, Video Alexander Hau/Hamburg). Doch dann patzte Remscheid im Schlussdurchgang mit nur elf Punkten, während Itzehoe 19 Zähler schaffte und somit in der Endabrechnung mit 149:140 die Nase vorn hatte.

Auch im Achter-Wettbewerb war Airbus (Biedermann, Mack, Meyer, Schaefer, Sehrbrock, Schiedek, Spielvogel, Wolf, Video Trögele) nicht zu schlagen. Der Titelverteidiger siegte nach wetterbedingt nur acht Runden mit 99 Punkten vor dem Team Südwest vom FSZ Saar (Christian Wirth, Henning Stumpp, Thomas Kempl, Uwe Soppa, Jörn Thiele, Carsten Reese, Christian Bayer, Roman Bodtländer, Video Erik Lorenz/90 Punkte) und Wulfpack Neva (Ingmar Siehl, Christian Freier, Markus Bartels, Martin Schödel, Martin Petry, Uwe Rospert, Christian Schlichting, Rolf Bormet/50 Punkte).

Skydive Stadtlohn in Vierer-Fortgeschrittenenklasse vorn

Denkbar knapp ging es in der Vierer-Fortgeschrittenen-Klasse zu. Stefanie Heistermann, Patric Edel, Hilmar Sobczak, Patrick Wessels und Marcel Jeske (Video) von Skydive Stadtlohn gewannen mit 94 Punkten und einem Zähler Vorsprung vor HorschD vom FSZ Saar (Christian Teusch, Christian Korte, Hagen Senne, Eva-Maria Klees, Andrea Jankoski/Video).

YUU Skydive Itzehoe dominiert Einsteigerklasse

Gold in der Einsteigerklassse ging klar an Katja Danker, Marlene Baumer, Hendrik Schmidt, Phillip Brinker und Frederick Spaich (Video) von YUU Skydive Itzehoe. In der Frauenwertung dominierte Schmetterding (FSZ Saar) mit Lucie Hannappel, Stephanie Meyer, Susann Kostrzewa, Sarah Mertes und Daniel Lamberty/Video. Hart umkämpft waren die Medaillen in der Einsteigerklasse der Achterformation: Schorle Schweighofen (52) triumphierte vor Luftschl8 Kassel (51) und Fast Motion Eisenach (49).

In der Disziplin Kappenformation 4er-Sequenz wurde Airstep Remscheid mit Thomas Rohde-Seelbinder, Tom Brand, Björn Schubnell, Roman Rück und Videomann Peter Wohlers Deutscher Meister. Zusammen mit Peter Hormuth und Volker Jordan/Video holte sich Schubnell als Team Stack Attack Schweighofen in der 2er-Sequenz sein zweites Gold. In der 2er-Rotation ging der Titel an Wrapit Schlierstadt mit Benny Fischer, Florian Rommel und Patrick Wirsching/Video.


Hinweis für die Redaktionen
  • Detaillierte Ergebnislisten stehen zur Verfügung unter www.dm2015.dfv.aero

  • Ein Video des Siegers im Vierer-Formationsspringen (Airbus) steht unter dem folgenden Dropbox-Link honorfrei zur Verfügung
    https://www.dropbox.com/s/8u8k1743vwi1k1w/DeutscheMeisterschaft2015_FS4-Way-Open_401-Airbus4er_1.wmv?dl=0


    Kontaktadresse für weitere Informationen:
    Deutscher Fallschirmsportverband (DFV) e.V.

    c/o Helmut Bastuck
    Tel.: 06836-92307 oder 0178-6804686
    e-mail: hb@dfv.aero