Die 2010 IIHF Weltmeisterschaft - eine globale Marketing- und Sponsoring-Plattform

Die 74. IIHF Weltmeisterschaft ist ein Meilenstein in der Geschichte des größten jährlichen Wintersport-Events

Zug/Schweiz (pps) - Die 2010 IIHF Weltmeisterschaft wird vom 7. bis 23. Mai 2010 in Deutschland ausgetragen. Das Eröffnungsspiel findet in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen statt, die speziell zu diesem Zweck zu einem Eishockeystadion umgebaut wurde. Für das mit über 76.000 Plätzen ausverkaufte Spiel wird ein neuer Zuschauerweltrekord im Eishockey erwartet. Insgesamt spielen 16 Teams in 56 Spielen, die in Gelsenkirchen, Köln und Mannheim ausgetragen werden, um den Titel.

Im Rahmen einer erfolgreichen Kooperation mit der IIHF vermarktet Infront Sports & Media seit nunmehr 29 Jahren die Sponsoring- und Medienrechte an der IIHF Weltmeisterschaft. In diesem Jahr bildet Infront zudem gemeinsam mit dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) das Organisationskomitee für das Turnier und bringt die operativen Erfahrungen aus früheren Turnieren ein.

Eröffnungsshow sorgt für Vorfreude

Am 7. Mai um 14.00 Uhr beginnt die 2010 IIHF Weltmeisterschaft mit einem Fan-Fest vor dem Stadion und der anschließenden großen Eröffnungsshow in der VELTINS-Arena. Diese beinhaltet zahlreiche Unterhaltungshöhepunkte wie das Live-Konzert von SCOOTER, Videoübertragungen, einen Auftritt der deutschen Olympia-Helden von 1996, Interviews mit Eishockeystars und Performance-Einlagen.

Der sportliche Teil der Veranstaltung wird mit dem exklusiven „Gazprom-Spiel der Eishockey-Legenden“ eingeleitet. Das Zusammentreffen zwischen einstigen Superstars aus Russland und ehemaligen deutschen Eishockey-Cracks verspricht einzigartige Unterhaltung. Den Höhepunkt erreicht der Eröffnungstag mit dem Auftaktspiel zur 2010 IIHF Weltmeisterschaft, bei dem sich die Teams aus den USA und Deutschland gegenüberstehen.

Bruno Marty, Executive Director Winter Sports bei Infront, sagte: „Mit der Austragung des Eröffnungsspiels der IIHF Weltmeisterschaft in einer Fußballarena demonstrieren wir einmal mehr unsere Innovationskraft im Sportmarketing. In Kombination mit den an sich schon hohen Aufmerksamkeitswerten und der weltweiten TV-Abdeckung erhöht sich mit diesem einzigartigen Event die Attraktivität des Turniers als effiziente Kommunikationsplattform für internationale Top-Marken.“

Umfassende Medienberichterstattung weltweit

Nicht nur das Eröffnungsspiel ist für ein Millionenpublikum über diverse Medienkanäle empfangbar. Fans in aller Welt können sich auf jede Menge Eishockey-Übertragungen der Spitzenklasse freuen. Die 2010 IIHF Weltmeisterschaft wird voraussichtlich in mehr als 100 Ländern und Territorien gezeigt, mehrheitlich auf frei empfangbaren Kanälen.

Beispielsweise können Zuschauer in Deutschland die Spiele auf SPORT1 (ehemals DSF) empfangen und in den Eishockey-Hochburgen Russland und Nordamerika übertragen die Sender 1st Channel (Russland), Universal Sports (USA), TSN (Kanada) und RDS (Kanada). Auch Fans in Afrika, dem Nahen Osten und Ozeanien haben die Möglichkeit das diesjährige Turnier zu verfolgen.

Beispielloser Marketingerfolg – neuer Weltrekord

Als exklusiver Medien- und Marketingpartner der IIHF ist Infront für das Sponsorenprogramm der IIHF Weltmeisterschaft und die Vermarktung der offiziellen Sponsorenpakete zuständig. Dabei verfolgt Infront ein konsistentes Kommunikationskonzept mit Banden- und Untereiswerbung, Branding-Flächen auf Straf- und Spielerbänken, Team-Sponsorings, Produktplatzierungen, speziellen Interview-Stellwänden sowie Promotions-Ständen.

Die Offiziellen Sponsoren tragen mit ihren Aktivitäten und Serviceleistungen aktiv zum Gelingen der Veranstaltung bei und profitieren dabei von einem attraktiven Umfeld für die Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen.

Skoda (Fahrzeuge – Tschechische Republik) ist bereits seit 1993 Hauptsponsor des Turniers und stellt damit einen Guinness-Weltrekord als längster Hauptsponsor einer Weltmeisterschaft auf. Daneben unterstützen sechs weitere Offizielle Sponsoren die Veranstaltung bereits seit zehn oder mehr Jahren. Dazu gehören AJ (Büromöbel – Schweden), Bauhaus (Heimwerkermärkte & Werkzeuge – Deutschland), Intersport (Sportartikel-Einzelhandel – Schweiz), Nike (Sportausrüstungen – USA), Tissot (Uhren und Zeitmessung – Schweiz) und Zepter (Kosmetik, Heim- und Küchengeräte - Frankreich).

Die Gruppe wurde zuletzt durch weitere bekannte Blue-Chip-Unternehmen ergänzt: Boehringer Ingelheim (Generika – Deutschland), Gazprom (Energiekonzern – Russland), Henkel (Waschmittel und Klebstoffe – Deutschland), Kyocera Mita (Druck-, Fax- und Kopierservices – Deutschland), Omskvinprom (Wodka – Russland) und Raiffeisen Bank (Bankdienstleistungen – Österreich).

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist eine der führenden internationalen Full-Service-Agenturen für Sportmarketing mit Sitz im schweizerischen Zug. Das Unternehmen beschäftigt über 500 Mitarbeiter in 24 Büros und 10 Ländern und ist Partner von rund 130 Sportrechteinhabern. Infront betreut weltweit im Schnitt etwa fünf Sportgroßanlässe täglich.

Im Bereich Wintersport ist Infront eine der stärksten und erfahrensten Agenturen weltweit und repräsentiert sechs der sieben internationalen olympischen Wintersportverbände. Zudem ist das Unternehmen kommerzieller Partner von über 90 Prozent aller nationalen Skiverbände, die FIS-Weltcups in den alpinen und nordischen Disziplinen ausrichten – darunter auch die prestigeträchtige Vierschanzentournee. Infront ist seit vielen Jahren exklusiver Vermarkter der jährlichen IIHF Weltmeisterschaft. Partnerschaften mit der FIBT für Bob und Skeleton, der FIL für Rennrodeln, der IBU für Biathlon und der WCF für Curling komplettieren das Portfolio.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Jörg Polzer
Associate Director, Communication & PR
Infront Sports & Media AG
Tel. +41-41-723 15 15
Fax +41-41-723 15 16
press@infrontsports.com
www.infrontsports.com