Berlin, 14. Oktober 2015 - Am kommenden Sonntag (18. Oktober 2015) kommt es zum neunten Mal zum Vergleich der Eisbären Allstars mit dem Gazprom export hockey. Das Legenden-Spiel startet um 12 Uhr in der Mercedes-Benz Arena (Einlass ab 11 Uhr). Wie schon in den vergangenen Jahren spielen die Alt-Stars der Eisbären und der russischen Gäste für den guten Zweck. Diesmal werden sowohl die Eisbären Juniors, als auch die Initiative „Moabit hilft“ unterstützt.

Die Eisbären Berlin und Partner GAZPROM Germania haben zu diesem Spiel 2.000 Flüchtlinge sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer eingeladen. Zusätzlich wird bei diesem Spiel eine Spendenaktion zugunsten der Flüchtlingsinitiative „Moabit hilft“ durchgeführt.

„Wir als Eisbären haben uns schon seit langem die Unterstützung derjenigen auf die Fahnen geschrieben, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagt Stefan Ustorf, Sportlicher Leiter der Eisbären Berlin und Cheftrainer des Eisbären Allstars Teams. „Deshalb bedanken wir uns bei Gazprom für das Engagement und freuen uns über die Unterstützung des Berliner Eishockey Nachwuchses und der Initiative ‘Moabit hilft‘.“

Das Team der Eisbären Allstars wird vom langjährigen Eisbären-Kapitän Marc Fortier angeführt. Außerdem sind die Ex-DEL-Starstürmer Tore Vikingstad und Thomas Sjögren dabei. Das Allstars Jersey tragen auch Ex-Eisbären-Verteidiger Nico Pyka, DEL-Co-Trainer Marian Bazany, DEL-Mentaltrainer Markus Flemming und die EHC-Legende Guido Hiller. Zudem haben die bayerischen Verstärkungen Günter Oswald, Stefan Schauer und Leonhard Wild zugesagt.

Im Team von Gazprom export hockey laufen neben dem Olympia-Teilnehmer von 2006 und WM-Medaillengewinner Alexander Kharitonov, u.a. auch die WM-Teilnehmer Oleg Belov und Igor Varitsky auf. Mit von der Partie ist auch wieder Alexander Medvedev, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der PAO GAZPROM und ehemaliger Präsident der russischen Eishockeyliga KHL.

Tickets für das Allstar-Match sind ab sofort kostenfrei im Fanshop in der Mercedes-Benz Arena erhältlich.

Mehr Informationen zum Benefizspiel gibt’s bei der Tickethotline der Eisbären (030) 97 18 40 40 oder unter www.eisbaeren.de.

ANSPRECHPARTNER:

Eisbären Berlin

Daniel Goldstein, Pressesprecher
Management GmbH

Telefon: 030-971840-37
Mobil: 0176-18047774
d.goldstein@eisbaeren.de

www.eisbaeren.de