München, 22. Oktober 2015 (pps) – Am Samstag (24. Oktober) startet die FIA Formel E in China in ihre zweite Saison. Das Kräfteverhältnis der rein elektronisch angetriebenen Boliden ist vor dem Auftakt in Peking (10.00 Uhr/Eurosport) noch völlig offen. Den Teams ist es erlaubt, eigene Antriebsstränge mit Motor und Getriebe zu entwickeln – die Einheitsautos der Premierensaison sind somit Geschichte. „Genau das ist ein wichtiger Aspekt der Formel E: Die Elektromobilität soll unter Wettbewerbsbedingungen weiterentwickelt werden und die Konsumenten so von den Innovationen in den Serienprodukten profitieren“, beschreibt Hans-Jürgen Abt, Teamchef und Geschäftsführer des deutschen ABT-Teams, die Besonderheit der Formel-E-Serie.

Zehn internationale Teams mit Top-Fahrern gehen an den Start. Neben dem ehemaligen Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve sowie Nicolas Prost (Sohn des viermaligen F1-Weltmeisters Alain Prost) und Bruno Senna (Neffe des dreimaligen F1-Weltmeisters Ayrton Senna), kämpft auch der Mönchengladbacher Nick Heidfeld um die Nachfolge des amtierenden Champions Nelson Piquet jr. Der Brasilianer hatte sich in der vergangenen Saison in einem wahren Herzschlagfinale mit nur einem Punkt Vorsprung vor Sébastian Buemi durchgesetzt.

Für das ABT-Team geht der Kemptner Daniel Abt wieder ins Rennen. „Das Ziel unseres Teams heißt: Siegen. Wir haben das Potenzial, wir haben starke Fahrer und ein perfekt aufeinander eingespieltes Team“, sagte Teamchef Hans-Jürgen Abt: „Wir freuen uns auf neue, faszinierende Städte und eine erneut spannende Saison, die noch mehr Menschen vor Ort und vor dem Fernseher begeistert.“ Erstmals macht der Formel-E-Zirkus in dieser Saison in Paris (23. April 2016) Station, auch in Berlin (21. Mai 2016) findet wieder ein Rennen auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof statt.

Eurosport überträgt im deutschsprachigen Raum alle elf Rennen live und exklusiv. Die Qualifyings sind live im Eurosport Player sowie live bzw. leicht zeitversetzt im TV zu sehen. Als Kommentator ist Oliver Sittler für Eurosport im Einsatz. Berichte und Interviews der Reporterteams vor Ort sowie eine ausführliche Highlight-Sendung runden die Berichterstattung ab.

Terminkalender Formel E 2015/2016
24.10.2015 Peking/China - 07.11.2015 Putrajaya/Malaysia - 19.12.2015 Punta del Este/Uruguay - 06.02.2016 Buneos Aires/Argentinien - 12.03.2016 noch nicht bekannt - 02.04.2016 Long Beach/USA - 23.04.2016 Paris/Frankreich - 21.05.2016 Berlin/Deutschland - 04.06.2016 Moskau/Russland - 02.07.2016 London/England

Die aktuelle Programmübersicht finden Sie unter: www.eurosport.de/tvpress


Kontakt für Rückfragen
Eurosport Presse
Christopher Hemscheidt (chemscheidt@eurosport.com)
Tel: +49 89 2060 99 201
Twitter: @EurosportDE
www.eurosport.de