• Jerome Boateng: „Habe immer gesagt, dass ich mich sehr wohlfühle“
• FCB-Sportvorstand Sammer: „Sind extrem hungrig“
• Bayer-Coach Schmidt: „Hatten genügend Chancen, um zu gewinnen“
• Kramer: „Schwer erklärbar, warum bei uns die Konstanz so fehlt“

Unterföhring, 24. November 2015 -
Die wichtigsten Stimmen zu den Dienstagspartien des 5. Spieltages der Champions-League-Gruppenphase, u.a. mit Bate Borissow - Bayer Leverkusen (1:1) und Bayern München - Olympiakos Piräus (4:0), bei Sky.

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): „Ein großes Kompliment an die Mannschaft für die Leistung in der Gruppenphase, wir haben unser Ziel erreicht und sind Gruppenerster geworden. Ich bin sehr zufrieden mit den Spielern, sie haben eine sehr gute Mentalität.“

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München)…

… über Arjen Robben und Douglas Costa:
„Arjen Robben hat muskulär etwas gespürt, aber wir gehen davon aus, dass es nichts Schlimmes ist. Genaueres können wir dann morgen sagen - auch bei Douglas Costa, der ein bisschen den Muskel gespürt hat.“

… zur Dominanz des FC Bayern: „Wir sind extrem hungrig und gehen jeden Tag an die Säbener Straße und wollen einen guten Job machen. Die Spieler haben eine gute Mentalität und der Trainer hält das Level mit gewissen Entscheidungen und Verhaltensweisen hoch.“

Jerome Boateng (Bayern München)…

… zum Spiel:
„Wir waren von Anfang an sehr konzentriert und haben uns Chancen erarbeitet, genauso wie wir uns das vorgestellt haben. Der Gruppensieg war für uns als Mannschaft das erste Ziel und heute haben wir wieder gezeigt, dass wir zu Recht oben stehen.“

… zu einer möglichen vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2021: „Ich habe immer gesagt, dass ich mich sehr wohlfühle und kann mir das absolut vorstellen - jetzt schauen wir mal.“

Thomas Müller (Bayern München): „Das Thema ist immer, das Ding zu gewinnen - da brauchen wir nicht drumherum reden. Aber in der Champions League gibt es einige Mannschaften, die im Favoritenkreis sind. Hinten raus in Richtung Viertel- und Halbfinale wird es immer eng, da kann man nichts planen, aber wir sind gut in der Spur.“

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): „Es ist sehr ärgerlich, dass wir nicht gewonnen haben. Durch das frühe Gegentor sind wir nicht in unseren Rhythmus gekommen. Wir haben eine halbe Stunde gebraucht, um ins Spiel zu finden. Wir hatten genügend Chancen, um zu gewinnen, was auch verdient gewesen wäre. Wir haben nur einen Schuss aufs Tor bekommen, und der war drin. Das ist schade.“

Bernd Leno (Torhüter Bayer Leverkusen)…

… zu seinem Patzer:
„Das darf mir nicht passieren, diesen Ball muss ich haben. Man hat gesehen, dass die Mannschaft danach ein bisschen geschockt war und ein bisschen gebraucht hat. Leider ist das passiert.“

Christoph Kramer (Bayer Leverkusen): „Es ist schwer erklärbar, warum bei uns die Konstanz so fehlt. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, aber wir dürfen uns mit solchen Spielen nicht um die Früchte unserer Arbeit bringen.“

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): „Die Räume waren eng und wir haben es in der ersten Halbzeit nicht gut gemacht, die zweite Halbzeit war dann viel besser.“


Für Rückfragen:
O-Ton-Service Sky/ml
eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
Mehr Informationen unter www.sky.de