• Alaba zufrieden: „Gute Ausgangsposition“
  • Müller fordert für Rückspiel „ein bisschen mehr Feingeist und Esprit“
  • Sky Experte Hitzfeld: „Götze sollte beim FC Bayern bleiben“
  • Slomka steht bereit: „Könnte Hannover nur schwer absagen“

    Unterföhring, 5. April 2016 -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Viertelfinal-Hinspielen der Champions League am Dienstag, u.a. mit Bayern München gegen Benfica Lissabon (1:0), bei Sky.

    Manuel Neuer (Torwart Bayern München):„Es war ein ähnliches Spiel wie gegen Frankfurt. Benfica stand sehr gut. Ihre Viererkette funktioniert sehr gut. Wir hatten zum Schluss nochmal einige Möglichkeiten. Leider hat das zweite Tor gefehlt. Trotzdem können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. Das Wichtigste war, dass wir die Null hinten halten. Es muss auch mal ein 1:0 reichen. Wir fahren mit diesem Ergebnis nach Lissabon und wollen auf jeden Fall ins Halbfinale.“

    David Alaba (Bayern München) ...
    ... zum Sieg gegen Benfica:
    „Wir haben die Aufgabe in der Defensive alle zusammen sehr gut gelöst. Die Balance in unserem Spiel war in Ordnung. Lissabon hat das Spiel sehr lang gezogen und wir haben immer wieder versucht, sehr hoch zu stehen.“
    ... zum Rückspiel:„Die Ausgangsposition ist positiv. Wir haben zu Null gespielt, das war unser Ziel. Wir wollten eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel, das ist uns auch gelungen. Leider konnten wir heute kein zweites oder drittes Tor erzielen.“

    Thomas Müller (Bayern München):„Benfica ist ein gute Mannschaft, die mit ihren kopfballstarken und körperlich robusten Spielern gut in der Abwehr steht. Anfangs waren sie überrascht, dann haben sie sich besser auf das Spiel eingestellt. Wir haben eine gute Einstellung gehabt und gut gefightet. Aber wir hatten nicht so viele Torchancen. 1:0 ist ein gutes Heimergebnis. Es war daher nicht nötig, dass wir zu viel riskieren. Wir müssen jetzt nochmal die gleiche konzentrierte Leistung abrufen, vielleicht mit ein bisschen mehr Feingeist und Esprit.“

    Matthias Sammer (Sport-Vorstand Bayern München) ...
    ... zu Joshua Kimmich:
    „Größe ist kein Argument, um Zweikämpfe zu gewinnen.“

    Jerome Boateng (Bayern München, zurzeit verletzt) ...
    ... zu Franck Ribery:
    „Franck ist wichtig für die Mannschaft und er bringt gute Laune in die Kabine. Er ist einfach ein sehr positiver Typ, der viel Spaß am Fußball hat. Über seine Qualität brauchen wir nicht sprechen. Wenn er einhundertprozentig fit ist, dann ist er kaum zu stoppen.“

    Mirko Slomka (Fußball-Trainer) ...
    ... zu einer möglichen Trainer-Anstellung bei Hannover 96:
    „Die Situation ist dramatisch. Ich habe in Hannover 15 Jahre in mehreren Trainerpositionen gearbeitet. Natürlich bin ich extrem verbunden mit diesem Verein. Wenn mich jemand fragen würde, dann würde es mir sehr schwer fallen, nicht in die Diskussion einzusteigen oder gar Nein zu sagen. Aber erst einmal muss man ja gefragt werden.“

    Sky Experte Ottmar Hitzfeld ...
    ... zu einem möglichen Wechsel von Mario Götze zum BVB:
    „Das ist ein heißes Thema. Ich weiß nicht, ob überhaupt Verhandlungen stattfinden. Ich finde, dass er bei Bayern bleiben sollte. Er hat ein unglaubliches Potenzial und es kommt ein neuer Trainer. Er wird sich auf Dauer bei Bayern durchsetzen können. Es wäre schade, wenn er gehen und das Experiment abbrechen würde. Ich traue ihm zu, dass er sich auf lange Sicht beim FC Bayern durchsetzen kann.“
    ... zu Pep Guardiola:„Er wird sich mit Titeln verabschieden. Die Meisterschaft wird er sicher holen, den Pokal wahrscheinlich auch. Wir hoffen alle, dass sie auch die Champions League holen. Gegen Benfica wird man weiterkommen und Bayern ist für mich auch der große Favorit für die Champions League.“
    ... zum knappen Bayern-Sieg:„Den Bayern fehlten ein wenig die Frische und die letzten zündenden Ideen. Die Durchschlagskraft ist nicht mehr so effizient wie noch vor drei oder vier Wochen. Benfica hat sich in das Spiel reingebissen und immer besser verteidigt. Das 1:0 reicht Bayern, da sie auswärts genauso stark sind wie zuhause.“
    ... zur Leistung von Schiedsrichter Felix Brych beim Spiel FC Barcelona gegen Atletico Madrid:„Die Leistung von Brych war in Ordnung. Er hat das souverän über die Runden gebracht.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de