• Sport-Vorstand stellt klar: „Kein Sehnenausriss bei Robben“
  • Guardiola selbstbewusst: „Champions League ist kompliziert, aber wir sind da“
  • Rekordspieler Lahm begeistert über 5. CL-Halbfinale in Folge: „Unglaublich“
  • Müller über Lahm: „Nicht der Schnellste, aber Weltklasse“

    Unterföhring, 13. April 2016 -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Viertelfinal-Rückspielen der Champions League am Mittwoch, u.a. mit Benfica Lissabon gegen Bayern München (2:2), bei Sky.

    Pep Guardiola (Trainer Bayern München) ...
    ... zum Halbfinal-Einzug:
    „Ich bin sehr glücklich. Die Leute wissen nicht, wie kompliziert dieser Wettbewerb ist. In der Champions League sind alle Mannschaften sehr gut. Großes Kompliment für den Verein, der zum fünften Mal in Folge ins Halbfinale eingezogen ist. Egal wer die Spieler sind oder wer der Trainer ist, Bayern München ist immer da. Ich hoffe, dass wir diesmal noch einen Schritt nach vorne machen können. Es tut mir leid für die Leute, aber wir sind da.“
    ... zum Spiel: „Natürlich ist es nicht einfach, in diesem Stadion mit dieser Stimmung zu spielen. In der zweiten Halbzeit hatten wir genug Torchancen, um das Spiel zu gewinnen. Großes Kompliment an die Mannschaft.“

    Matthias Sammer (Sport Vorstand Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir waren gegen eine gute Mannschaft einen Tick besser und sind in schwierigen Situationen ruhig geblieben. Benfica hat fantastische Spieler und ein unglaubliches Potenzial. Wir sind auf der Zielgeraden der Saison und wir können alles gewinnen oder verlieren.“
    ... zu Gerüchten über einen möglichen Autounfall von Robert Lewandowski: „Ich habe das jetzt auch erst kurzfristig gehört. Ich habe das vorher nicht gewusst. Es ist durchaus möglich, aber das hat für heute keinen Einfluss gehabt. Lewi geht es gut. Möglicherweise ist das passiert. Das passiert relativ viel, aber nicht unbedingt immer mit bekannten Fußballern.“
    ... zur Spielweise von Arturo Vidal in Stuttgart: „Ich hatte in der Halbzeit schon mit ihm darüber gesprochen. Der Trainerstab hat das gut analysiert und darauf reagiert. Aber dann ist es auch wieder gut. Arturo sieht gefährlich aus, aber er ist eigentlich ein ganz Lieber!“
    ... zu den Gerüchten um Arjen Robben, der laut Medienberichten angeblich einen Sehnenausriss im Adduktorenbereich haben soll: „Das ist komplett falsch. Genauso wie die Berichte über Mehdi Benatia. Arjen hat Adduktorenprobleme. Das haben wir doch bereits die ganze Zeit gesagt. Sie können uns da schon ein bisschen vertrauen. Er läuft mit einem Sehnenausriss 30 Minuten auf dem Trainingsgelände. Wie das gehen soll, das ist ein Phänomen.“

    Philipp Lahm (Kapitän Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben in der Defensive gut gestanden und in der Offensive heute etwas präziser gespielt. Wichtig ist natürlich, dass man ein Tor macht. Wir wussten, dass harte Arbeit auf uns zukommt. Die Mannschaft hat bestanden und wir stehen zum fünften Mal in Folge im Halbfinale. Das ist unglaublich. Jetzt wollen wir natürlich mehr. Am Ende sollen Titel rausspringen. Wir haben noch keinen Titel in der Tasche, aber es sieht in allen Wettbewerben gut aus.“
    ... zu seinem 103. Spiel in der Champions League: „Es ist schön, dass ich jahrelang auf diesem Niveau Fußball spielen konnte. Man spielt nicht Fußball, um irgendwelche Einsatzrekorde zu brechen. Das zeigt nur, dass ich jahrelang auf hohem Niveau Fußball gespielt habe.“

    Thomas Müller (Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Es war ein intensives Spiel. Das Stadion ist seinem Ruf gerecht geworden und die Stimmung war super. Benfica hat gezeigt, dass sie etwas können. Insgesamt waren wir aber die bessere Mannschaft. Es überwiegt jetzt natürlich die Freude über das Weiterkommen.“
    ... zur Frage, ob CL-Rekordspieler Philipp Lahm jetzt einen ausgeben müsse: „Dann müsste er ja jetzt jedes Champions-League-Spiel einen ausgeben. Philipp spielt seit Jahren auf Weltklasse-Niveau. Er ist nicht der Schnellste, aber er hat ein überragendes Auge und eine super Technik. Es ist klasse, dass er so lange durchhält. Ich hoffe, dass ich auch so lange auf dem Niveau spielen kann.“

    Armin Veh (Deutschlands Trainer des Jahres 2007) ...
    ... zur Situation bei seinem Ex-Verein Eintracht Frankfurt:
    „Ich würde mir unheimlich wünschen, dass sie es noch schaffen. Vor allem für die Verantwortlichen. Ich weiß, dass sie im Moment sehr leiden müssen.“
    ... zur Wolfsburger Niederlage in Madrid: „Für mich hat Real Madrid gestern nicht überzeugend gespielt. Aber der VfL hat es sich nicht wirklich zugetraut.“
    ... zum Bayern-Spiel: „Sie haben nach dem Ausgleich souverän gespielt. Über die zwei Spiele hinweg waren die Bayern die klar dominierende Mannschaft.“

    Sky Experte Lothar Matthäus ...
    ... zu Dreifachtorschütze Cristiano Ronaldo:
    „Egal wie die Leute über Cristiano Ronaldo denken, er ist derjenige, der auf höchstem Niveau den Unterschied ausmacht. Deswegen wird er geliebt, aber er hat auch viele Neider.“
    ... zum Bayern-Spiel: „Über dieses Weiterkommen gibt es keine Diskussion. Die bessere Mannschaft ist hochverdient im Halbfinale.“



    Für Rückfragen
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de