• Volkswagen gewinnt mit Polo R WRC Hersteller-Titel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft
  • Krönung mit Sieg: Ogier/Ingrassia vier Mal in Folge Sieger der Rallye Großbritannien

    Wolfsburg, 30. Oktober 2016
    - Zwölf Titel in vier Jahren, je vier in Fahrer-, Beifahrer- und Hersteller-Wertung: Volkswagen hat bei der Rallye Großbritannien das Tüpfelchen auf das i einer starken Saison in der der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gesetzt. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA/FRA) gewannen mit dem Polo R WRC den zwölften von 13 Läufen. Volkswagen ist damit nicht mehr von der Spitze der Konstrukteurs-WM zu verdrängen. Zum frenetisch umjubelten vierten Titelgewinn in der Herstellerwertung seit 2013 trugen Ogier/Ingrassia bereits den sechsten Saisonsieg bei, den vierten in Folge, Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) sowie Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (NOR/NOR) haben bisher je einen Saisonsieg gefeiert. Volkswagen ist nach Konkurrent Citroën der erst zweite Hersteller in der Geschichte der Rallye-WM, der viermal in Serie sämtliche Rallye-WM-Titel für sich entschied.

    "Ein toller Erfolg für Volkswagen", freute sich Dr. Frank Welsch, Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen, der die Hersteller-Trophäe für den Sieg in Wales persönlich entgegennahm. "Der Polo R WRC und das Team von Volkswagen Motorsport haben mit dem vierten Titelgewinn in Folge Motorsport-Geschichte geschrieben. Diese Erfolge waren angesichts starker Konkurrenz nur mit einer geschlossenen Teamleistung möglich, für die jeder einzelne sein Bestes gegeben hat. Gratulation und Danke an die gesamte Mannschaft."

    Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets: "Eine weltmeisterliche Leistung von Sébastien Ogier und Julien Ingrassia und ein großartiger Tag für Volkswagen. Zum vierten Mal in Folge alle drei Titel in der Rallye-WM zu feiern, ist alles andere als selbstverständlich und es gehört eine Menge Arbeit des gesamten Teams dazu, so erfolgreich zu sein. Ich bin auf die gesamte Mannschaft extrem stolz. Fahrer, Beifahrer, Ingenieure, Mechaniker, Logistiker, medizinische Abteilung und Catering-Team, Meteo- und Wettercrew sowie Teammanagement - alle haben Entscheidendes beigetragen. Ihr Herzblut, das sie für Volkswagen aufbringen, und ihr Teamgeist suchen ihresgleichen."

    * Vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA.

    FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), mehrfache Hersteller-Weltmeister:
    Lancia, zehn WM-Titel (1974-1976, 1983, 1987-1992)
    Citroën, acht WM-Titel (2003-2005, 2008-2012)
    Peugeot, fünf WM-Titel (1985, 1986, 2000-2002)
    Volkswagen, vier WM-Titel* (2013-2016)
    Fiat, drei WM-Titel (1977, 1978, 1980)
    Ford, drei WM-Titel (1979, 2006, 2007)
    Subaru, drei WM-Titel (1995-1997)
    Toyota, drei WM-Titel (1993, 1994, 1999)
    Audi, zwei WM-Titel (1982, 1984)

    FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), Rallye Großbritannien - Endergebnis:
    01. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA/FRA), Volkswagen, 3:14.30,2 Std
    02. Ott Tänak/Raigo Mõlder (EST/EST), Ford, + 10,2 Sek.
    03. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (BEL/BEL), Hyundai, + 1.35,4 Min.
    04. Hayden Paddon/John Kennard (NZL/NZL), Hyundai, + 1.54,9 Min.
    05. Kris Meeke/Paul Nagle (GBR/IRL), Citroën, + 2.35,2 Min.
    06. Dani Sordo/Marc Martí (ESP/ESP), Hyundai, + 4.02,6 Min.
    07. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), Volkswagen, + 4.28,3 Min.
    08. Mads Østberg/Ola Fløene (NOR/NOR), Ford, + 4.38,3 Min.
    09. Stéphane Lefebvre/Gilles de Turckheim (FRA/FRA), Citroën, + 7.12,2 Min.
    10. Eric Camilli/Benjamin Veillas (FRA/FRA), Ford, + 8.19,3 Min.
    ...
    12. Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (NOR/NOR), Volkswagen, + 9.44,0 Min.
    * Vorläufig

    + + +
    Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) stellt rechtefreies Bewegtbild-Material zur Verfügung. Bitte registrieren Sie sich dazu unter wrc.com/mediaroom.
    Kosten- und rechtefreies Bewegtbildmaterial steht außerdem zum Download in HD-Qualität unter folgendem Link bereit: http://www.svdc.de. Vor dem Bezug des Materials ist eine einmalige, kostenfreie und unverbindliche Registrierung unter http://www.svdc.de/svdc/zugangsdaten.php erforderlich.
    + + +

    Kontakt für Journalisten:
    Andre Dietzel, Mobil +49 175 7234689, andre.dietzel@volkswagen-motorsport.com
    Ingo Roersch, Mobil +49 172 1499157, ingo.roersch@volkswagen-motorsport.com
    Marc Hecht, Mobil +49 152 54528780, marc.hecht@volkswagen-motorsport.com
    Helge Gerdes, Mobil +49 175 5223111

    Volkswagen Motorsport Kommunikation
    Ikarusallee 7a
    D-30179 Hannover
    Deutschland
    Telefon +49 511 67494-888
    Telefax +49 511 67494-753
    media@volkswagen-motorsport.com
    www.volkswagen-motorsport.com