Teammanager Oliver Bierhoff im ZDF:
„Denken gar nicht daran, Schweinsteiger ersetzen zu müssen“ =

Köln (pps) „Wir denken erst gar nicht daran, Bastian Schweinsteiger ersetzen zu müssen“, blockte DFB-Teammanager Oliver Bierhoff im Gespräch mit dem ZDF alle Spekulationen vor dem deutschen Achtelfinale gegen England ab. „Wir sind zuversichtlich, dass die angeschlagenen Schweinsteiger und Boateng wieder fit sein werden“, sagte Bierhoff, der aber einen möglichen Einsatz von Cacau wegen einer Bauchmuskelverletzung ausschloss.

Michael Steinbrecher, ZDF-Moderator im Quartier der DFB-Elf, bezeichnete Schweinsteiger als „das Herzstück der deutschen Mannschaft“. Nach dem anhaltenden Verletzungspech im DFB-Team „könnte Schweinsteiger der eine Ausfall zuviel sein“. Steinbrecher. „Schweinsteiger ist nicht so einfach zu ersetzen.“

ZDF-Experte Oliver Kahn hält für ein WM-Turnier „die Qualität des gesamten Kaders für entscheidend“. Zu der aktuell heiß diskutierten Schwäche der Engländer beim Elfmeter-Schießen in der Vergangenheit, meint Kahn: „Die Art der Engländer mit diesem Trauma umzugehen, ist wieder typisch. Die englischen Medien machen es ihrer Mannschaft aber auch schwer, in dem sie die Öffentlichkeit täglich immer wieder aufs Neue mit der alten Misere beim Elfmeter-Schießen bombardieren.“

Man könne den Erfolg im Duell Schütze gegen Tormann auch schon an der Körpersprache der Spieler ablesen, meint Kahn. „Das ist alles eine Frage der Konzentration, weniger des Glücks. Aber man sollte sich lieber nicht auf das Elfmeter-Schießen verlassen. Es ist besser die Entscheidung im Spielverlauf zu suchen.“

Spruch:
“Beim 1:0 Uruguays hatten die Verteidiger Südkoreas einen kollektiven Sekundenschlaf.”
(ZDF-Live-Reporter Oliver Schmidt zum Führungstreffer Uruguays im Spiel gegen Südkorea)