• Bürki will nicht mehr über das Geschehene sprechen: „Sind wieder da“
  • BVB-Sportdirektor Zorc erleichtert: „Aufklärung hilft bei Verarbeitung“
  • Gladbachs Strobl: „Verdienter Sieg für Dortmund“
  • Sky Experte Metzelder lobt hervorragende BVB-Leistung: „Chapeau“

    Unterföhring, 22. April 2017 - Die wichtigsten Stimmen zum bwin Topspiel des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund (2:3) bei Sky.

    Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach): „Wir waren in der ersten Halbzeit nicht gut und viel zu passiv. In der zweiten Halbzeit waren mehr Leidenschaft und mehr Aggressivität da. Nach der zweiten Halbzeit hätten wir Minimum einen Punkt verdient.“

    Tobias Strobl (Borussia Mönchengladbach): „In der ersten Halbzeit können wir froh sein, dass wir mit einem Unentschieden in die Kabine gehen. In der zweiten Halbzeit waren wir 20 Minuten ganz gut drin im Spiel. Im Großen und Ganzen war es aber ein verdienter Sieg für Dortmund.“

    Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund) ...
    ... zum Sieg:
    „Ich bin natürlich sehr zufrieden. Wir haben ein tolles Auswärtsspiel gezeigt und hochverdient gewonnen. Spielerisch haben wir dominiert. Das ist eine tolle Reaktion. Der Mannschaft gebührt ein großes Kompliment. Wir haben heute absoluten Siegeswillen gezeigt. Die Stimmung in der Kabine ist sehr ausgelassen. Wir freuen uns sehr und wissen, was wir geschafft haben.“
    ... zum Zusammenhalt in der Mannschaft: „Es zeigt sich, dass sie sehr empathisch und rücksichtsvoll miteinander umgehen. Sie trauen sich auch, Gefühle zu zeigen und darüber zu sprechen. Das schweißt auf einer Ebene zusammen, die man sonst normalerweise nicht hat. Das ist natürlich ein weiterer Klebstoff.“

    Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund, vor dem Spiel) ...
    ... zur Aufklärung des Attentats:
    „Es ist ein Stück weit Erleichterung, zu wissen, wer es war, dass er gefasst ist und hoffentlich auch bestraft wird. Die Motivlage ist genauso krank, wie sie bei einem terroristischen Anschlag gewesen wäre. Vielleicht hilft es aber bei der schnelleren Verarbeitung.“
    ... zu den Hilfeleistungen des Vereins: „Wir haben uns natürlich sofort mit unserem Mannschaftsarzt ausgetauscht und sofort psychologische Hilfe zur Verfügung gestellt, die auch von den Spielern individuell in Anspruch genommen wird. Wir führen viele Gespräche, um bestmöglich in den Alltag und die Normalität zurückzukommen. Das ist Moment sicherlich nicht einfach, wie man auch in Monaco gesehen hat.“

    Roman Bürki (Torwart Borussia Dortmund): „Es tut gut, wieder einen Sieg einzufahren. Es war ein schwieriges Spiel. Über das Geschehene möchte ich eigentlich nicht mehr sprechen. Ich bin froh, dass wir wieder Fußball spielen können. Heute haben wir gezeigt, dass wir wieder da sind.“

    Sky Experte Lothar Matthäus ...
    ... zum Spiel:
    „Der Wille der Borussia aus Dortmund, dieses Spiel gewinnen zu wollen, war wesentlich größer. Gladbach hat mich über weite Strecken enttäuscht.“

    Sky Experte Christoph Metzelder ...
    ... zur Leistung des BVB:
    „Es war eine großartige Leistung, und sie haben eine großartige Mentalität gezeigt. Das nach den Wochen, Chapeau.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de