• Rekordchampion Roger Federer und Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev,
    Titelverteidiger Florian Mayer und Altmeister Tommy Haas sind im Einsatz
  • Turnierdirektor Ralf Weber: „Ein herrlicher Tennistag für unsere Zuschauer“
  • Auch Lokalmatador Jan-Lennard Struff startet in den Haller Wettbewerb

    HalleWestfalen, 19. Juni
    Das >Match of the Day< ist dem Maestro und Rekordsieger vorbehalten, dem topgesetzten Roger Federer, der in seiner Erstrundenpartie gegen den Taiwanesen Yen-Hsen Lu (ATP 55) antritt (GERRY WEBER STADION, nicht vor 17.30 Uhr). Doch dieser Turnier-Dienstag bei den 25. GERRY WEBER OPEN ist auf allen drei Showcourts nur so vollgepackt mit attraktiven, spannungsgeladenen Duellen, insgesamt kommt es zu elf Einzelmatches. „Das wird einer der interessantesten Spieltage überhaupt in unserer Geschichte“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber, denn „die Zuschauer können sich auf einen großartigen Tennistag freuen. Bei herrlichem Sommerwetter.“

    Auch die deutsche Nummer eins, der 20-jährige Hamburger Alexander Zverev, startet in den Titelkampf: Der aktuell auf Weltranglistenplatz zwölf geführte Zverev tritt gegen den Italiener Paolo Lorenzi (ATP 33) an, bisher gab es noch keinen Vergleich zwischen den beiden Profis. „Er ist eher ein Sandplatzexperte. Aber ich muss hochkonzentriert sein“, sagte Zverev. Gewinnt der jüngere der beiden Zverev-Brüder, käme es in Runde zwei zum deutschen Duell gegen Philipp Kohlschreiber. Mischa Zverev, der ältere Botschafter der Tennisfamilie Zverev, spielt ebenfalls am Dienstag - und zwar gegen den slowakischen Qualifikanten Lukas Lacko. Im besten Fall winkt Mischa Zverev ein Zweitrundenauftritt gegen Roger Federer.

    Auch Titelverteidiger Florian Mayer (ATP 134), Altmeister Tommy Haas (ATP 252) und Lokalmatador Jan-Lennard Struff (ATP 49) sind im Einsatz: Mayer hat gegen den unberechenbaren Franzosen Benoit Paire (ATP 44) eine äußerst unbequeme Aufgabe vor sich. Haas bestreitet das zweite Centre Court-Match gegen den Australier Bernard Tomic (ATP 61), Struff tritt im letzten Match auf Court 1 in einer direkten Revanche gegen den frischgebackenen Stuttgart-Sieger Lucas Pouille (Frankreich/ATP 15) an. Struff hatte dort in Stuttgart nur knapp eine Überraschung verpasst, er vergab einen Matchball bei der Zweitrundenpartie gegen Pouille.

    In der Auftaktpartie im GERRY WEBER STADION kämpfen der an Nummer drei gesetzte Japaner Kei Nishikori (ATP 9) und Spaniens Routinier Fernando Verdasco (ATP 34) um einen Platz in der zweiten Runde.



    Kontaktadresse
    GERRY WEBER WORLD
    Frank Hofen (pr-büro sport presse)
    Postfach 1243 - 33777 Halle, Westfalen (Germany)
    Telefon +49-5201-665449
    Mobil +49-(0)173-2727175
    eMail: gwopress@gerryweber-world.de
    www.gerryweber-world.de