• Heynckes gelassen: „Arjen ist ein Top-Profi, er muss das akzeptieren“
  • Hoeneß will nichts vom Triple hören: „Schwachsinn“
  • Doppelpacker Müller zu den Triple-Chancen: „Möglich ist alles“
  • Sky Experte Matthäus sieht „verdienten Bayern-Sieg“ und gratuliert zum Viertelfinaleinzug

    Unterföhring, 20. Februar 2018 -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Achtelfinal-Hinspielen der Champions League am Mittwoch, u.a. mit FC Bayern München – Besiktas Istanbul (5:0), bei Sky.

    Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Jeder hat gesehen, dass wir uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan haben. Wir haben nicht unseren Rhythmus gefunden und vieles war Stückwerk. Wir waren komischerweise auch nervös, was ich von meiner Mannschaft überhaupt nicht kenne. Der Schlüssel zum Erfolg waren der Platzverweis und das Tor vor der Pause.“
    ... zur Nichtberücksichtigung von Arjen Robben in der Startelf: „Arjen Robben kam rein und war ein belebendes Element für die Mannschaft. Ich wusste das, und ich bin froh, dass ich vorne Optionen habe. Arjen ist ein Top-Profi. Dass er von Anfang spielen will, das ist doch ganz klar. Das ist eine Momentaufnahme und überhaupt kein Problem. Jeder muss das akzeptieren. Wer beim FC Bayern München einen Vertrag unterschreibt, der muss damit rechnen, dass er hier und da mal nicht von Anfang an spielt.“
    ... zum möglichen Triple: „Das sind Gedankenspiele von Journalisten. Ich denke da überhaupt nicht dran. Man hat auch heute gesehen, dass die Champions League ein anderer Wettbewerb ist. Ich denke, dass wir uns weiter steigern müssen.“

    Uli Hoeneß (Präsident FC Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Nach einem schwierigen Start haben wir in der zweiten Halbzeit einen guten Rhythmus gefunden. Die Hereinnahme von Arjen Robben war fantastisch. Dann ist es prima gelaufen. Mit dem Ergebnis kann man natürlich sehr zufrieden sein.“
    ... zum Traum vom Triple: „Nein, das ist alles Schwachsinn. Wir müssen von Runde zu Runde denken. Wir haben jetzt eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale, dann sehen wir weiter.“

    Arjen Robben (FC Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „In der ersten Halbzeit war es absolut nicht gut, da haben wir nicht gut gespielt. Das hat der Trainer in der Halbzeit angesprochen. In der zweiten Halbzeit haben wir viel besser gespielt und viel mehr Chancen kreiert.“
    ... zur Frage, ob er enttäuscht gewesen sei, dass er nicht in der Startelf gestanden habe: „Dazu sage ich nichts. Jedes Wort wäre eines zu viel. Wenn ich jetzt meine Emotionen ausspreche, dann bin ich morgen bei Herrn Rummenigge und dann weiß ich nicht, was es dann gibt. Weißt du, ich bin Profi. Ich bin 34 Jahre alt und arbeite jeden Tag für diese Spiele. Das ist das Sahnehäubchen.“

    Thomas Müller (Doppeltorschütze FC Bayern München) ...
    ... zum Sieg:
    „Wichtig war, dass wir ein super Ergebnis mitnehmen. Die Rote Karte hat uns sicher in die Karten gespielt. In der zweiten Halbzeit wollten wir schneller die Entscheidung suchen und mehr in Richtung Tor gehen. Es hat dann schon gut getan, dass wir noch Power von der Bank hatten.“
    ... zu seinen beiden Toren: „Das zweite war wirkliches ein schöneres Tor. Den habe ich gut erwischt. So einer geht nicht immer rein. Das freut mich, aber jetzt geht es weiter. Das soll jetzt kein Loblied auf mich sein, sondern wir müssen den FC Bayern im Auge haben. Wir haben noch viele Aufgaben vor uns.“
    ... zur Frage, ob das Triple möglich ist: „Möglich ist alles.“

    Sky Experte Lothar Matthäus …
    … zum Sieg des FC Bayern:
    „Es war ein verdienter Erfolg. Die Rote Karte hat aber schon ihren Einfluss auf das Ergebnis gehabt. Nach dem 1:0 ist Besiktas ein bisschen zusammengebrochen. Auch in der Höhe ein verdienter Erfolg für den FC Bayern, Glückwunsch zum Viertelfinale.“

    Sky Experte Carsten Jancker …
    … zum Sieg des FC Bayern:
    „Natürlich träumen sie vom Triple, das wäre ja super. Aber sie sprechen es nicht aus. Sie haben heute ein gutes Spiel gemacht, aber es war nicht perfekt. Der Weg ist noch lang.“

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de