• Hasenhüttl begeistert: „Spiele mit RB sind ein Erlebnis“
  • Ex-Coach Slomka leidet mit: „Fußball-Deutschland braucht HSV“
  • KSC-Sportdirektor Kreuzer: „HSV braucht radikalen Führungswechsel“
  • Sky Experte Hamann erwartet Neustart beim HSV: „Hoffmann ist eine Riesenchance“

    Unterföhring, 04. März 2018 - In „Wontorra – der Fußball-Talk“ sprachen u.a. Mirko Slomka, Oliver Kreuzer und Dietmar Hamann bei Sky Sport News HD über aktuelle Themen.

    Mirko Slomka (früherer Trainer Hamburger SV) ...
    … zur Situation beim Hamburger SV:
    „Der HSV ist schon eine Größe und eine Nummer in Fußball-Deutschland. So etwas braucht man in der Bundesliga. Ich glaube aber, dass sie es diesmal wirklich nicht schaffen.“
    … zur HSV-Führung: „Ich halte Heribert Bruchhagen für einen außergewöhnlichen Vorstandsvorsitzenden, der wahnsinnig viel Erfahrung hat. Das braucht der HSV. Er kann schon ein wichtiger Bestandteil im Vorstand sein. Jens Todt ist die ärmste Sau überhaupt. Wenn du eine Mannschaft in einer Phase zusammenstellen musst, in der du nicht weißt, in welcher Liga du spielst, dann ist es schwierig, Spieler zu überzeugen.“

    Oliver Kreuzer (Sportdirektor Karlsruher SC) ...
    … zur Situation beim Hamburger SV:
    „Man spürt schon, dass die letzten Jahre Spuren hinterlassen. Die Stadt steht nicht mehr geschlossen hinter dem Verein. Das war früher anders. Ich gehe davon aus, dass es den HSV in diesem Jahr erwischt und sie absteigen. Dann brauchen sie aus meiner Sicht einen radikalen Führungswechsel.“
    … zur Frage, ob er Bernd Hollerbach auch als HSV-Trainer in der 2. Liga erwarte: „Er hat bewiesen, dass er aufsteigen kann und er kennt auch die 2. Liga. Trotzdem glaube ich, dass man ohne Bernd Hollerbach den Neuanfang starten würde.“

    Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig) ...
    … zur Frage, ob man die DNA der Vorsaison verloren habe:
    „Wenn sie unsere Intensität ansprechen, dann haben wir gestern rund 121 Kilometer abgerissen. Das ist noch immer weit über dem Schnitt der Bundesliga. Obwohl wir eine Doppelbelastung haben, sind wir nach wie vor sehr viel unterwegs. Unsere Spiele sind immer wieder sehr ereignisreich, das wollen die Zuschauer auch von uns sehen. Spiele mit RB Leipzig sind nach wie vor ein Erlebnis.“
    … zur Zielsetzung Champions-League-Qualifikation: „Wir haben uns in vielen Bereichen weiterentwickelt. Es wäre schön, wenn wir im nächsten Jahr das Gelernte noch einmal auf allerhöchstem Niveau zeigen könnten. Dafür werden wir auch alles tun.“

    Naldo (FC Schalke 04) ...
    … zum sportlichen Aufschwung bei S04:
    „Bei uns läuft es sehr gut. Wir haben als Mannschaft noch mehr Mentalität und sind noch besser geworden. Hauptsache ist, dass die Ergebnisse stimmen. Wenn es so weitergeht, dann werden wir noch besser werden.“
    … zum Erfolgsanteil des Trainers: „Der Trainer ist intelligent, er redet sehr viel mit uns. Er ist ein junger Trainer, der sehr gut zur Mannschaft passt. Christian Heidel bringt auch viel Ruhe, das tut allen gut.“
    … zur Qualifikation für die Champions League: „Alle reden über die Champions League. Da wollen wir hin, das ist klar. Aber unser Ziel ist, dass wir jede Woche Punkte sammeln.“

    Sky Experte Dietmar Hamann ...
    … zur Situation beim HSV:
    „In Hamburg hat sich ein Selbstverständnis eingestellt, dass man unabsteigbar sei. Man hat seit Jahren verpasst, Spieler in den wichtigen Positionen zu holen, die einfach Leistung bringen.“
    … zum erforderlichen Strukturwandel beim HSV: „Die Strukturen kann nur Bernd Hoffmann schaffen. In den letzten Jahren ist da einiges schief gelaufen. Man muss für die 2. Liga eine Mannschaft zusammenstellen, die den direkten Wiederaufstieg schafft. Die Wahl von Bernd Hoffmann ist eine Riesenchance, er hat eine erfolgreiche Zeit beim HSV gehabt. Der Neustart mit ihm ist eine Riesenchance für den Verein.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de