• FCB-Coach lobt Sandro Wagner: „Hat sich überragend eingefügt“
  • Heynckes zur Thiago-Verletzung: „Schmerz unter der Fußsohle“
  • Müller nicht zufrieden nach „ganz komischem Auswärtserfolg“
  • Boateng voll fokussiert: „Trainerdiskussion spielt keine Rolle“

    Unterföhring, 14. März 2018 -
    Die wichtigsten Stimmen zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League Besiktas Istanbul – FC Bayern München (1:3), bei Sky.

    Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München) ...
    ... zum Weiterkommen:
    „Es war souverän, wenn man beide Spiele sieht. Besiktas hat in der Vorrunde kein einziges Spiel verloren. Daran kann man sehen, dass es eine sehr starke Mannschaft ist. Es ist nicht einfach, hier zu gewinnen. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt das Glück gehabt, die Tore zu erzielen.“
    ... zu den Gelben Karten: „Vor dem Spiel habe ich schon darauf hingewiesen, dass wir diszipliniert spielen müssen. Das ist der einzige Wehrmutstropfen heute, dass wir zu viele Gelbe Karten bekommen haben.“
    ... zur Verletzung von Thiago: „Morgen wird ein MRT gemacht, aber ich glaube nicht, dass es so schwerwiegend ist. Er hat einen Schmerz unter Fußsohle verspürt, wir müssen abwarten.“
    ... zur Leistung von Sandro Wagner: „Erst einmal muss ich sagen, dass Sandro Wagner sich überragend eingefügt hat. Er trainiert immer top, ist kämpferisch und läuferisch sehr stark und hat auch schon einige Tore für uns erzielt. Ich freue mich für ihn, dass er heute auch in der Champions League getroffen hat.“

    Thomas Müller (FC Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Das Spiel war hektisch, es gab viele Ballverluste auch von unserer Seite. Insgesamt haben wir gut dagegengehalten, aber wir hatten nie Struktur in unserem Spiel. Es war ein ganz komischer 3:1-Auswärtserfolg. Aber wenn man in Istanbul 3:1 gewinnt, dann hat man nicht alles falsch gemacht. Wir freuen uns, dass wir unsere Aufgabe erfüllt haben, jetzt schauen wir in die nächste Runde.“
    ... zur Lautstärke im Vergleich zu anderen Stadien: „Es war schon nochmal ein Stück lauter. Wenn die Pfiffe kamen, dann war es wirklich sehr laut, man konnte dann nicht wirklich gut kommunizieren.“

    Jerome Boateng (FC Bayern München) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben dumme Fehler und dumme Fouls gemacht. Dazu hatten wir zu viele unnötige Ballverluste. Das wissen wir selber, da müssen wir kritisch mit umgehen. Wir müssen uns steigern in der Champions League, weil da kommen noch andere Gegner.“
    ... zur Stimmung in Istanbul: „Die Stimmung war gut und es hat riesen Spaß gemacht, hier zu spielen. Es sind tolle und faire Fans, die ihre Mannschaft nach vorne gepeitscht haben.“
    ... zur Frage, welche Rolle die Trainerdiskussion in der Mannschaft spiele: „Gar keine, weil wir uns auf die Spiele konzentrieren. Der Trainer lässt gar nichts aufkommen. Er macht eine tolle Arbeit und, wir haben große Ziele zusammen. Die Trainerdiskussion brauchen wir jetzt nicht führen, weil wir sind mitten in der Saison.“

    Sky Experte Dietmar Hamann …
    … zum Sieg des FC Bayern:
    „Sie haben die Pflichtaufgabe mit einer großen Souveränität erfüllt. Da gibt es keine Beanstandungen.“

    Markus Hörwick (ehemaliger Pressesprecher FC Bayern München) …
    … zum Sieg des FC Bayern:
    „Es war ein perfektes Spiel für Bayern München, weil du in einem Stadion spielst, wo die Fans die eigene Mannschaft nach vorne pushen. Was besseres kann Bayern München nicht passieren, um dann ganz ruhig zu spielen und die Tore zu machen.“

    Thorsten Fink (früher FC Bayern München) …
    … zum Sieg des FC Bayern:
    „Besiktas hat versucht, hohes Pressing zu spielen und den Zuschauern etwas zu bieten. Die Bayern sind gut gestanden und hatten überhaupt keine Probleme in der Defensive. Sie haben alles richtig gemacht, ohne die Mannschaft großartig zu dominieren. Aber das war auch nicht nötig. So muss man spielen, wenn man eine Spitzenmannschaft ist.“


    Für Rückfragen
    O-Ton-Service Sky/kp
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de