• BVB-Coach mit Kampfansage vor Partie beim FC Bayern: „Wollen nicht bei der Meisterfeier dabei sein“
  • Eurosport Experte Sammer: „Dortmund teilweise wie ein Hühnerhaufen“
  • 96-Coach Breitenreiter mit Leistung einverstanden: „Haben uns mutig und teuer verkauft“
  • Hannovers Torwart Tschauner zufrieden, aber „das Abschlussglück hat gefehlt“

    München, 18. März 2018
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Sonntagsspiel am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und Hannover 96 (1:0) im Eurosport Player.

    Eurosport Experte Matthias Sammer ...
    ... zum BVB-Sieg:
    „Die Zuschauer gehen erleichtert nach Hause. Dortmund hat in der ersten Halbzeit eine Reaktion gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben sie wie immer ein wenig an Geschlossenheit und Homogenität verloren. Man hatte ein bisschen Gefühl, dass es ein bisschen wie im Hühnerhaufen ist. Es wirkt manchmal so aufgescheucht. Daran müssen sie noch arbeiten.“
    ... über die Leistung von Hannover 96: „Es ist ärgerlich, aber irgendwo ist die Niederlage auch verdient. Die 32 Punkte sind noch kein Ruhekissen, aber sie wirken sportlich stabil. Man hat nicht das Gefühl, dass sie noch in Gefahr geraten.“

    Peter Stöger (Trainer Borussia Dortmund) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Sieg:
    „Wir sind sehr einverstanden mit der Reaktion, die Mannschaft hat von Beginn an das Spiel angenommen. Für die Situation haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben viele Dinge gut gemacht.“
    ... zur Frage, mit welchem Gefühl er in die Länderspielpause gehe: „Wir gehen mit einem richtig guten Gefühl in die Pause. Wir wollen nicht dabei sein, wenn die Bayern ihre Meisterfeier machen und unsere Chancen nutzen.“

    Michy Batshuayi (Siegtorschütze Borussia Dortmund) gegenüber Eurosport: „Wir haben körperlich sehr betont und mental stark gespielt. Man hat gesehen, dass die Mannschaft unbedingt die drei Punkte holen wollte.“

    André Breitenreiter (Trainer Hannover 96) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „Uns hat das Spielglück gefehlt. In der ersten Halbzeit hat uns ein bisschen der Mut gefehlt. In der zweiten Halbzeit waren wir sehr dominant. Auf Grund der zweiten Halbzeit ist es sehr bitter. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, sie hat sich heute in der zweiten Halbzeit mutig und teuer verkauft. Mit der Leistung von heute hätten wir in den letzten Wochen den einen oder anderen Punkt mehr geholt. Darum bin ich mit der heutigen Leistung sehr einverstanden, das macht uns sehr viel Mut.“

    Philipp Tschauner (Torwart Hannover 96) gegenüber Eurosport: „Persönlich bin ich sehr zufrieden mit der Leistung. Es ist natürlich ärgerlich, dass wir ein Standardgegentor bekommen. Ich finde, dass wir es als Mannschaft sehr gut gemacht haben. Wir hatten heute einfach nicht das nötige Abschlussglück. Wenn wir das 1:1 machen, dann fangen die Dortmunder an zu überlegen. Leider haben wir das nicht geschafft.“

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Eurosport Presse
    Dominik Mackevicius (dominik_mackevicius@discovery.com)
    Tel: +49 89 20 60 99 216