Unterföhring, 27. März (pps) - Christian Titz, neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, will den Verein mit Ruhe und Gelassenheit vor dem Abstieg bewahren. "Ich für mich persönlich fühle keinen Druck. Ich lasse nicht so viel an mich ran. Ich konzentriere mich auf die Aufgabe. Ich wusste, dass es keine einfache Aufgabe wird - ich kann auch die Tabelle lesen und sehe, wie groß der Abstand ist", sagte Titz in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: "Das ist eine ganz schwierige Situation. Aber der Glaube ist groß, dass wir etwas bewirken, wenn wir einmal gewinnen."

Darüber hinaus äußerte sich der 46-Jährige über sein persönliches Sprungbrett als Trainer beim Bundesliga-"Dino": "Für mich ist es definitiv eine Chance. Es gibt nur 18 Bundesliga-Trainer und es ist fast unmöglich, einer davon zu werden. Deswegen hat auch das Gefühl der Chance klar dem Gefühl des Risikos überwogen."

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338