• Freiburgs Höfler wundert sich über Petersens Platzverweis: "Äußert dubios"
  • Heldt sauer auf Schiedsrichter Winkmann: "Das ist einfach scheiße"
  • Mintzlaff bleibt trotz der Gerüchte um Hasenhüttl ruhig: "Wir sind absolut entspannt"
  • Sky Schiedsrichter-Experte Merk: "Stieler verhält sich wirklich unglücklich"


    Unterföhring, 31. März (SID) -
    Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 28. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.


    Julian Nagelsmann (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Ein hoch verdienter Sieg, er hätte auch noch höher ausfallen können. Köln hat heute eines seiner schwächeren Spiele gemacht und wir ein sehr starkes. Auch in der Höhe verdient, auch wenn es für Köln extrem bitter ist."

    Timo Horn (Torhüter 1. FC Köln): "Das war heute gar nichts. Es kam einer Aufgabe gleich. Es ist völlig unverständlich, wie wir so spielen können. Jeder Kölner, der hier her gefahren ist, tut mir leid und müsste eigentlich sein Geld zurückbekommen. Das war eine Frechheit von uns. Mit so einer Leistung brauchen wir nicht rechnen, so bleiben wir nicht in der Liga. Hoffenheim war in allen Belangen zwei, drei Klassen besser als wir. Das müssen wir jetzt ein paar Tage verdauen, weil das ist schon ein heftiges Ergebnis."

    Manuel Gulde (SC Freiburg): "Für mich war das kein Elfmeter, weil ich den Ball am linken Fuß gespielt habe. Auf den Bildern sieht man es aber nicht. Ein bisschen unglücklich, darf aber nicht passieren."

    Nicolas Höfler (SC Freiburg): "Ich habe gehört, dass Nils die Gelbe Karte im Rücken gezeigt wurde. Das ist natürlich äußert dubios, weil Nils nicht weiß, dass er schon eine Gelbe Karte hat. Da muss man sich hinterfragen, ob die Kommunikation zwischen Schiedsrichter und Spieler stimmt."

    Daniel Caligiuri (Torschütze FC Schalke 04)...

    ... zum Spiel:
    "Freiburg ist immer unangenehm, sie lassen keine Lücke zu und können natürlich auch Fußball spielen. Die Rote Karte hat uns dann in die Karten gespielt."

    ... zum Protest von Christian Streich nach der Gelb-Roten Karte gegen Nils Petersen: "Er ist ein sehr emotionaler Mensch. Er hat mir in dieser Situation leid getan. Ich wollte ihn beruhigen."

    ...zur Tabellensituation: "Wir sind auf einem Champions-League-Platz. Wir wollen uns da oben festsetzen, aber es ist noch ein schwerer Weg."

    André Breitenreiter (Trainer Hannover 96)...

    ... zum aberkannten Tor:
    "Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Für mich war es gleiche Höhe. Es ist schade, weil es nicht das erste Mal war."

    ... zum Spiel: "Man hat nach den Niederlagen zuletzt natürlich die Unsicherheit der Jungs gespürt, aber mit dem 0:2 haben wir das abgelegt und gesehen, wie stark wir sein können."

    Horst Heldt (Manager Hannover 96)...

    ... zum aberkannten Tor:
    "Es ist einfach scheiße. Beim letzten Spiel bekommen wir ein reguläres Tor aberkannt. Für mich ist das heute mindestens gleiche Höhe gewesen. Das ist halt ärgerlich und nervt kolossal."

    Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig, vor dem Spiel)...

    ... zur den Gerüchten um Trainer Ralph Hasenhüttl:
    "Wir sind absolut entspannt. Wir haben ein gutes Gespräch geführt. Aber wir werden Gesprächsinhalte nicht nach außen kommunizieren. Der Trainer hat Vertrag bis 2019, deswegen sind wir alle sowieso tiefenentspannt. Wir haben jetzt miteinander gesprochen und werden die Gespräche auch fortsetzen."

    ... zur Frage, ob Hasenhüttl angezeigt hätte, dass Bayern München oder Borussia Dortmund für ihn eine Option wäre: "Nein, das würde uns auch gar nicht interessieren. Denn der Trainer hat bis 2019 Vertrag und wenn es andere Vereine gibt, die eine Trainerthematik ab kommendem Sommer haben, ist das nicht unsere Thematik."

    Kevin Volland (Bayer Leverkusen): "Es war nicht ganz leicht. Wir haben das Spiel aber schon an uns gerissen und kaum etwas zugelassen. Aber der letzte Pass hat heute gefehlt."

    Rudi Völler (Sportchef Bayer Leverkusen, vor dem Spiel)...

    ... zur angekündigten Verpflichtung von Matthias Sammer als Berater bei Borussia Dortmund:
    "Das ist eine tolle Geschichte für die Dortmunder. Das ist eine gute Entscheidung."

    Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Ich bin unglaublich stolz auf die Mannschaft, was die für einen Kampf über 90 Minuten abgeliefert hat. Beim Videobeweis hatten wir etwas Glück, dass es Abseits war bei dem Tor. Mit dem Punkt kann ich heute gut leben."

    Lewis Holtby (Torschütze Hamburger SV): "Jeder Punkt tut uns aktuell gut. Natürlich hätten wir heute gerne drei geholt, die wären auch wichtig gewesen, aber es geht weiter."

    Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart)...

    ... zur möglichen Vertragsverlängerung von Holger Badstuber (vor dem Spiel):
    "Ich glaube, wenn man einen Spieler wie Holger Badstuber hat, kann man nicht unzufrieden sein - im Gegenteil. Er ist stabil und fühlt sich wohl. Trotzdem sind es zwei Parteien, die in Gesprächen zueinander finden müssen. Daher sind wir auf alles vorbereitet, aber auch positiv."

    ... zur Frage, warum Mario Gomez mit zur Weltmeisterschaft fahren sollte (vor dem Spiel): "Es gibt einen ganz wichtigen Punkt: die Erfahrung. Er ist jetzt an einem Moment in seiner Karriere, an dem er ganz genau weiß, was er will und viel Gelassenheit hat und Ruhe ausstrahlt. Damit kann er dem Kader guttun. Ob er dann mehr oder weniger spielt, das ist nicht der wichtigste Punkt. Aber genau das kann auch die Stärke sein, dass man einen Spieler in der Hinterhand hat, der für wichtige Momente da sein wird."

    Sky Experte Lothar Matthäus (vor dem Spiel)...

    ... zur angekündigten Verpflichtung von Matthias Sammer als Berater bei Borussia Dortmund:
    "Impulse kann er setzen. Er ist ein Fachmann. Also Fachwissen hat er auf jeden Fall. Er wohnt aber weiter in München. Ich glaube, er sollte mehr vor Ort sein."

    ... zu den Gerüchten um Ralph Hasenhüttl: "Das Trainerkarussell ist spannend diesen Sommer. Wenn er unbedingt weg will, wird man ihn kaum halten können. Aber ich denke, Leipzig und Hasenhüttl passen gut zusammen. Beide wissen, was sie aneinander haben."

    Sky Schiedsrichter-Experte Markus Merk ...

    ... zur Zurücknahme des Tors von Hannover 96:
    "Die Entscheidung war letztendlich richtig. Es war aber eine äußerst knappe Situation."

    ... zur Leistung von Schiedsrichter Tobias Stieler: "Es waren viele unglückliche Situationen. Tobias Stieler verhält sich wirklich unglücklich. Schon die erste Gelbe Karte für Petersen war äußert unglücklich in den Rücken des Spielers gezeigt. Das es dann so eskaliert, ist bedauerlich und in diesem Fall aus Fehler des Schiedsrichters."


    Kontakt für Journalisten

    Sportkommunikation Sky

    Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338

    pps/ms