Bottrop, 3. April 2018 - Erstmalig wird es in dieser Woche eine Deutsche Meisterschaft im Indoor Skydiving geben. Ausrichter ist im Auftrag des Deutschen Fallschirmsportverbandes und des Deutschen Aeroclubs der Betreiber der Windtunnel-Anlage in Bottrop.

Die Wettbewerbe am 6. und 7. April 2018 werden in sechs Kategorien ausgetragen: Vierer-Formation, Vertical Formation 2er und 4er, Dynamic 2er und 4er sowie Freestyle Solo. Allein in der Kategorie Vierer-Formation haben 18 Teams gemeldet. Außerdem wird es eine siebte, inoffizielle Kategorie geben: Beim Freestyle solo Junior in der Altersklasse U16 erfolgt die Wertung per Zuschauervoting.

Indoor Skydiving ist eine offizielle Disziplin des Fallschirmsports, die nun im Windtunnel in Bottrop ihre DM-Premiere erlebt. Beim Fliegen im vertikalen Windkanal, einer Freifallsimulation mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h, treten die Athleten in einer verglasten Röhre gegeneinander an. Bei den Flugmanövern entstehen faszinierende Bilder von frei und rasant fliegenden Athleten, die Höchstleistungen in Sachen Körperbeherrschung und Koordinationsvermögen vollbringen.

Neben den Formationswettkämpfen, bei denen in Zweier- und Viererteams vorgegebene Sequenzen geflogen werden müssen, gehören die artistischen Disziplinen mit kreativen Elementen zum Wettbewerbsprogramm. Mit der inoffiziellen Disziplin Freestyle Solo Junior U16 soll vor allem der Nachwuchs an das Indoor Skydiving und den Fallschirmsport herangeführt werden.

Die Wettkämpfe können entweder live in der Windtunnelanlage in Bottrop oder per Livestream verfolgt werden. Zuschauern vor Ort wird ein Rahmenprogramm geboten.

Ergebnisübersichten und weitere Informationen unter https://indoor2018.dfv.aero