München/Cannes, 19. April 2018 - Zwei Wochen vor dem Start des berühmten Filmfestivals in Cannes, rollt die glamouröse Mittelmeer-Metropole den roten Teppich anlässlich des langersehnten Debüts der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Frankreich für die Stars im Flug-Motorsport aus. Mit dabei: der deutsche Weltmeister von 2016, Matthias Dolderer, der an der Côte d’Azur auf das Podium fliegen will.

Cannes, Frankreich –2003 ins Leben gerufen und seit 2005 Weltmeisterschaft hat das Red Bull Air Race Fans auf der ganzen Welt begeistert – von New York City bis London, von Australien bis Japan. Vom 20. bis 22. April macht der spektakuläre Sport nun erstmals Station am Himmel über Frankreich – in der Glamour-City Cannes.

Nach dem Saisonauftakt im Februar in Abu Dhabi hatten die 14 weltbesten Piloten viel Zeit, sich auf die Premiere an der Côte d’Azur vorzubereiten. Als Favoriten gehen unter anderen der aktuelle Weltmeister Yoshihide Muroya (Japan) und sein großer Rivale, der Vize-Weltmeister von 2017, Martin Šonka (Tschechische Republik), sowie Michael Goulian (USA), der sich mit seinem Sieg beim Saisonauftakt in Abu Dhabi an die Spitze des WM-Rankings gesetzt hat, ins Rennen.

Nicht zu unterschätzen ist der Deutsche Matthias Dolderer, der 2016 den WM-Titel gewann und nun endlich wieder an die Spitze zurückkehren will. Die Pause nach Abu Dhabi hat das Team Matthias Dolderer Racing genutzt, um das Rennflugzeug, eine Edge 540 V3, zum Heimatstandort nach Tannheim zu bringen. Unter der Leitung des Kaliforniers Andy Chiavetta wurden zahlreiche Modifikationen vorgenommen, um die Leistung der Edge zu steigern. „Das Flugzeug auf dieses Level zu heben, war ein großer Schritt und ein wichtiger mit Blick auf das Rennen in Cannes und die weiteren sechs danach. Wir sind jetzt an einem Punkt angekommen, der kaum noch Spielraum für weitere Modifikationen zulässt. Natürlich gibt es immer noch kleinere Dinge, die gemacht werden können, aber wir sind fast da angekommen, wo wir hinwollten“, so Dolderer, der die Premiere in Frankreich kaum erwarten kann: „Wenn das Wetter mitspielt, wird es fantastisch. Die Kulisse ist einfach traumhaft. Das französische Publikum wird begeistert sein, und wir werden hoffentlich ein volles Haus haben. Wenn du mich fragst, dann könnte es eines der bislang besten Rennen werden.“

Der 47-jährige Tannheimer sicherte sich in Abu Dhabi die Pole Position und damit verbunden den ersten “DHL Fastest Lap Award” der Saison, aber eine Strafe aufgrund einer Überschreitung des maximalen G-Limits bedeutete am Renntag das frühe Aus. „Ein weiteres Over-G können wir uns nicht erlauben”, so Dolderer. „Wir wollen auf das Podium – wir wollen gewinnen.”

ServusTV zeigt das Rennen in Cannes am Sonntag, den 22. April, ab 15.30 Uhr (MESZ) live. Über den Red Bull Air Race Webcast können zudem das Rennen und die Pressekonferenz live verfolgt werden.

Sei live dabei bei der Premiere an der Croisette: Tickets für das Red Bull Air Race 2018 –inklusive der dreitägigen Action über der Côte d’Azur in Cannes – sind ab sofort erhältlich. Aktuelle Neuigkeiten und Informationen, unter anderem zu den Tickets: www.redbullairrace.com.

Red Bull Air Race 2018 Kalender 
02./03. Februar: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
20.-22. April: Cannes, Frankreich
26./27. Mai: Chiba, Japan
23./24. Juni: Budapest, Ungarn
25./26. August: Kazan, Russland
September: TBA
06./07. Oktober: Indianapolis, USA
November: TBA

Über das Red Bull Air Race
Gegründet 2003 blickt die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft bereits auf mehr als 80 Rennen zurück. In der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft treffen die weltbesten Piloten in einem Motorsportwettkampf der Extraklasse aufeinander, in der Geschwindigkeit, Präzision und Geschick über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Piloten navigieren ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht. Seit 2014 im Programm ist der Challenger Cup. Dieser ermöglicht aufstrebenden Talenten nicht nur den Einstieg in die Rennserie, sondern auch die Chance, in die Master Class aufzusteigen, in der es um den WM-Titel geht.

Alle Neuigkeiten und weitere Informationen: www.redbullairrace.com

Pressekontakt:
Gehring Sport & Medien, Harald Gehring,
Tel.: +49 212 / 645 790-01,
E-Mail: harald@gehring-sport-medien.de